Suche
Close this search box.

Aus Mia wird Hertz

Einer der traditionsreichsten Bayreuther Clubs erhält einen neuen Namen: Das ehemalige Mia in der Maxstraße 74 wird in Hertz umbenannt und umgestaltet. Der neue Betreiber Lukas Schnapp und sein Team planen während der Sommerpause umfangreiche Umbauten, darunter schönere
Toiletten und ein überarbeiteter Mainfloor mit verbesserter Lichtshow und neuer DJ-Bühne. Neben dem großen Club wird von Dienstag bis Samstag die Hertz-Nightlounge geöffnet, die als kleinere Bar ein ruhigeres Publikum ansprechen soll. Donnerstags werden dort Open-Decks angeboten, bei denen auch DJ-Anfänger auflegen können. Zusätzlich soll in Kürze in der Maxstraße 85 eine neue Location namens Ampere eröffnen, um das Nachtleben weiter zu bereichern. 

Ähnliche Beiträge

Kunstfusion

Die fünfte internationale Kunstausstellung „Heroes, Gods & Monsters“ im Stöckelkeller verspricht eine spannende Begegnung von Kunst aus Markgrafenkirchen der Bayreuther Nachbarorte mit Comic und Film. Im Mittelpunkt steht eine Videoinstallation

» weiterlesen

Ich Capitano

Seydou und Moussa teilen einen Traum: Die beiden Teenager wollen in Europa leben und als Musiker berühmt werden. Ihr Wunsch samt Aussicht auf ein besseres Leben ist so groß, dass

» weiterlesen

Kulmbach feiert

„Vom 5. bis 7. Juli verwandelt sich die historische Innenstadt in eine große Festival- und Eventbühne mit abwechslungsreichem Programm, Musik und kulinarischen Genüssen.“ Diesen Satz über das traditionsreiche Kulmbacher Altstadtest

» weiterlesen