Suche
Close this search box.

Indie-Revolte

Die Indie-Revolution aus der Provinz: Charlotte vereint die genervte Gleichgültigkeit des Punkrock mit der Selbstverliebtheit des Indie und präsentiert dabei locker-
flockig eine ganze Menge Hits – da sind sich Freibiergesichter und die obligatorischen Hipster einig. Das Bamberger Trio steht für tanzbare Gitarrenmusik, die dennoch nach vorn geht, und Texte, nach denen man nicht duschen möchte. Support an diesem Abend kommt vom Bayreuther Singer-Songwriter Steffen Krafft, der sich als Frontmann von Waste und der Steffen Krafft Band ebenso viele Sympathien erspielt hat wie durch seine langjährigen Barpiano-Aktivitäten im Lamperium.

Charlotte, Kulturhaus Neuneinhalb, 4.11., 20 Uhr

Ähnliche Beiträge

Interview mit Matthias Reim

Zwischen Bühne und Bodensee Matthias Reim ist im deutschen Schlager eines dieser Gesichter, das nicht wegzudenken ist. Seit er 1990 mit seinem Allzeit-Klassiker „Verdammt, ich lieb dich“ den Durchbruch geschafft

» weiterlesen

Hof im Indiefieber

2006 kamen in Hof die Macher des Feilitzsch-Open-Airs zusammen, um die regionale Musikszene aufzumischen: Das IN.DIE.musik Festival war geboren. Seitdem ist viel passiert und auch in diesem Jahr haben die

» weiterlesen

Summertime am Kulturkiosk

Von wildem Austropop von Voodoo Jürgens über Musikkabarett mit Gankino Circus bis zu klugem Pop von DOTA – im Juni erwartet das Publikum bei der Summertime am Kulturkiosk wieder ein

» weiterlesen