Suche
Close this search box.

Indie-Revolte

Die Indie-Revolution aus der Provinz: Charlotte vereint die genervte Gleichgültigkeit des Punkrock mit der Selbstverliebtheit des Indie und präsentiert dabei locker-
flockig eine ganze Menge Hits – da sind sich Freibiergesichter und die obligatorischen Hipster einig. Das Bamberger Trio steht für tanzbare Gitarrenmusik, die dennoch nach vorn geht, und Texte, nach denen man nicht duschen möchte. Support an diesem Abend kommt vom Bayreuther Singer-Songwriter Steffen Krafft, der sich als Frontmann von Waste und der Steffen Krafft Band ebenso viele Sympathien erspielt hat wie durch seine langjährigen Barpiano-Aktivitäten im Lamperium.

Charlotte, Kulturhaus Neuneinhalb, 4.11., 20 Uhr

Ähnliche Beiträge

Softpower

Bilderbuch in Cortendorf Mit den Alben „Schick Schock“ und „Magic Life“ dekonstruierte Bilderbuch den Indie-Rock ihrer Anfangstage, integrierte R&B, Hip-Hop und verhandelte die Themen ihrer Generation in einer lässigen Dada-Ästhetik.

» weiterlesen

Unberechenbar

Das Bamberger Sextett Dr. Umwuchts Tanzpalast ist mindestens genauso viel Sozialexperiment wie Band. Ihr eigentümlicher Stilmix verbindet deutsche Singer-Songwriter-Stücke mit Disco-Parts und Swing-Punk und bleibt stets unberechenbar. Bei ihrem Konzert

» weiterlesen

Chaos als Chance

Jazz mit Anorok Der Start von Jure Pukls Allstar-Band war kein einfacher: Gerade durch die USA getourt, machte die Pandemie dem Projekt einen Strich durch die Rechnung. Doch den Kopf

» weiterlesen