Schillernde Welten

Mit über 16 Veranstaltungen an fünf Spielorten entführt das Bayreuth Baroque Opera Festival vom 7. bis 18. September in die schillernde Welt des Barock. Im Mittelpunkt der dritten Ausgabe des Festivals steht die römische Oper. Den fulminanten Start macht die Neuinszenierung von Leonardo Vincis „Alessandro nell‘Indie“ durch den künstlerischen Leiter des Opernfestivals Max Emanuel Cencic im Markgräflichen Opernhaus (Foto) – uraufführungsgetreu in reiner Männerbesetzung. Auch zwei konzertante Opern, ein Oratorium und viele weitere Konzerte präsentieren das virtuose römische Barockrepertoire mit Stars der internationalen Barockszene wie Franco Fagioli, Bruno des Sá, Jeanine De Bique und Julia Lezhneva. Das Residenzorchester der diesjährigen Ausgabe ist das {oh!} Orkiestra unter der musikalischen Leitung von Martyna Pastuszka. Wie auch in den letzten Jahren wird Bayreuth Baroque auf unterschiedlichen Plattformen weltweit ausgestrahlt. Tickets und Infos gibt‘s unter bayreuthbaroque.de.

Bayreuth Baroque, 7. bis 18.9.

Ähnliche Beiträge

Körperliebe

In ihrer Ausstellung „Dein Körper ist genug“  zeigen die Fotografinnen Caroline Hopp und Caroline Gugu Bilder von echten Körpern und teilen diese mit den Geschichten der Menschen. Damit möchten sie

» weiterlesen

Kultig

Sie prägten die Sprache einer ganzen Generation, wurden geliebt, gehasst, oft zitiert und tausendmal kopiert: In den 2000er-Jahren feierten Erkan & Stefan Riesenerfolge mit drei eigenen Kinofilmen, zwei Staffeln „headnut.tv“

» weiterlesen

Himmlisch

Lässt man den Da Meier alleine auf die Bühne, brennt nicht nur die Hölle, sondern auch die Lachmuskulatur der Zuschauer. Nach 20 Jahren mit dem Musikkabarett-Trio Da Huawa, da Meier

» weiterlesen