Schillernde Welten

Mit über 16 Veranstaltungen an fünf Spielorten entführt das Bayreuth Baroque Opera Festival vom 7. bis 18. September in die schillernde Welt des Barock. Im Mittelpunkt der dritten Ausgabe des Festivals steht die römische Oper. Den fulminanten Start macht die Neuinszenierung von Leonardo Vincis „Alessandro nell‘Indie“ durch den künstlerischen Leiter des Opernfestivals Max Emanuel Cencic im Markgräflichen Opernhaus (Foto) – uraufführungsgetreu in reiner Männerbesetzung. Auch zwei konzertante Opern, ein Oratorium und viele weitere Konzerte präsentieren das virtuose römische Barockrepertoire mit Stars der internationalen Barockszene wie Franco Fagioli, Bruno des Sá, Jeanine De Bique und Julia Lezhneva. Das Residenzorchester der diesjährigen Ausgabe ist das {oh!} Orkiestra unter der musikalischen Leitung von Martyna Pastuszka. Wie auch in den letzten Jahren wird Bayreuth Baroque auf unterschiedlichen Plattformen weltweit ausgestrahlt. Tickets und Infos gibt‘s unter bayreuthbaroque.de.

Bayreuth Baroque, 7. bis 18.9.

Ähnliche Beiträge

Neustart für den Poetry Slam

Nach fast drei Jahren Corona-Turbulenzen kann der Bayreuther Poetry Slam endlich wieder durchstarten. Mit neuem Team und einer den aktuellen Verhältnissen angepassten Location: Der Brausaal des Liebesbier steht mit seinen

» weiterlesen

Traumreise

Wie mühselig und beschwerlich, aber auch wie bunt und schön das Leben sein kann, davon erzählt „Ophelias Schattentheater“ von Michael Ende. Die Geschichte über Ophelia, eine Souffleuse, die ihren Job

» weiterlesen

Tierisch menschlich

Entertainerin Daphne de Luxe zieht in ihrem neuen Programm „Artgerecht“ überraschende Parallelen zwischen Mensch und Tier. In Bester-Freundin-Manier erklärt sie humorvoll und selbstironisch, warum zum Beispiel Männer den Frauen ins

» weiterlesen