Spekt(r)akulär

Zueinander gefunden haben die acht Herren des A-cappella-Ensembles „Octavians“ während ihrer Zeit im Knabenchor der Jenaer Philharmonie. Sie zeichnen sich vor allem durch ihr tonales Spektrum vom höchsten Sopran bis zum tiefsten Bass aus. Zu hören gibt es einen Querschnitt aus der Musikgeschichte der letzten 400 Jahre unter dem Titel „Minuten aus Jahrhunderten“.

Octavians, Stiftskirche
Himmelkron, 26.5., 18 Uhr

Ähnliche Beiträge

Gelebtes Chaos

Wer glaubt, im Kabarett schon alles gesehen zu haben, kennt Tino Bomelino noch nicht. Der neue Stern der Szene glänzt mit einer einmaligen Mischung aus Stand-up-Comedy und Musik. Ausgestattet mit

» weiterlesen

German Pop

Die norddeutschen Künstler Dieter Asmus, Peter Nagel, Nikolaus Störtenbecker und Dietmar Ullrich fanden sich 1964 zur Gruppe „ZEBRA“ zusammen, um in ihren Werken die bunte Konsum- und Populärkultur der Pop

» weiterlesen

Crossover-Jazz

Im Rahmen des Jazz-Novembers finden auch mehrere Late-Night-Konzerte statt, eines davon im Kulturhaus Neuneinhalb. Vier Berliner aus aller Welt – die Musiker des Move String Quartets sind in der Jazzszene

» weiterlesen