Akustisches Jubiläum

Seit 25 Jahren steht die Erlanger Band Fiddler‘s Green bereits auf der Bühne und garantiert seit jeher schweißtreibende Konzerte. Dass sie jedoch auch anders können, bewiesen die fünf Jungs bereits zweimal mit einer Akustik-Tour. Ganz ohne Strom, nur mit akustischen Instrumenten, schlagen sie beim „Acoustic Pub Crawl“ ruhigere Töne an und zeigen erneut, dass sie die Fans mit ungebrochener Spielfreude und grandiosen akustischen Arrangements zu begeistern wissen. Musikalisch bietet sich eine Reise durch die gesamte Bandgeschichte, von irischen Traditionals bis zu Eigenkompositionen, von alten Hits bis zu Songs des aktuellen Albums „Devil’s Dozen“ ist alles dabei. Doch keine Angst: Die Band bleibt ihrem Speedfolk auch mit Akustikgitarre, Kontrabass und Stehschlagzeug treu. Denn bei so manchem Stück drehen Fiddler’s Green richtig auf und zeigen, wie man einen ganzen Saal zum Tanzen bringt – Speedfolk bleibt eben Speedfolk.

Fiddler‘s Green, ZENTRUM, 25.11., 20 Uhr

Foto: Holger Fichtner

Beitrag teilen:

WhatsApp
Facebook
Email

Ähnliche Beiträge

Beats auf dem Campus

Das Uni Open Air ist zurück! Nachdem das Tagesfestival im vergangenen Jahr mit einer kleinen Version am Kulturkiosk stattfand, kann in diesem Jahr wieder zum gewohnten Konzept und vor allem

» weiterlesen

Pop aus Belgien

Der belgische Sänger, Songwriter und Gitarrist Jonathan Vandenbroeck ist unter seinem Künstlernamen Milow seit 2007 zum echten Popstar geworden. So eingängig und populär seine Songs auch sein mögen – eines

» weiterlesen

Im Hirncabrio

Dass die „Dichtis“ ihr eigenes Genre erfunden hätten, wurde ihnen nun schon des Öfteren attestiert. Mit Trompeten, Tuba, DJ und bairischem Mundart-Rap erzeugt die achtköpfige Band eine energiegeladene Stimmung, bei

» weiterlesen