Akustisches Jubiläum

Seit 25 Jahren steht die Erlanger Band Fiddler‘s Green bereits auf der Bühne und garantiert seit jeher schweißtreibende Konzerte. Dass sie jedoch auch anders können, bewiesen die fünf Jungs bereits zweimal mit einer Akustik-Tour. Ganz ohne Strom, nur mit akustischen Instrumenten, schlagen sie beim „Acoustic Pub Crawl“ ruhigere Töne an und zeigen erneut, dass sie die Fans mit ungebrochener Spielfreude und grandiosen akustischen Arrangements zu begeistern wissen. Musikalisch bietet sich eine Reise durch die gesamte Bandgeschichte, von irischen Traditionals bis zu Eigenkompositionen, von alten Hits bis zu Songs des aktuellen Albums „Devil’s Dozen“ ist alles dabei. Doch keine Angst: Die Band bleibt ihrem Speedfolk auch mit Akustikgitarre, Kontrabass und Stehschlagzeug treu. Denn bei so manchem Stück drehen Fiddler’s Green richtig auf und zeigen, wie man einen ganzen Saal zum Tanzen bringt – Speedfolk bleibt eben Speedfolk.

Fiddler‘s Green, ZENTRUM, 25.11., 20 Uhr

Foto: Holger Fichtner

Ähnliche Beiträge

Traumpop

Ein zarter Beat, eine psychedelisch lodernde Orgel, gedämpfte Gitarren-Arpeggien, eine verhallte Frauenstimme. Bei den ersten Klängen von „Beach Baby, Baby“, der neuen EP der Nürnberger Band Nick & June, flackern

» weiterlesen

Psycho-Kraut

Bei der dritten Ausgabe der Mischmaschine holen die Vinylisten DJ Frosch und Trashure Island wieder ihre Plattenkoffer aus den Kellern und präsentieren mit Videokrat Hans Uthe West die nächste Vinyl-Battle

» weiterlesen

Frische Brise

Bereits mit ihrer ersten Single sorgten Tamara Leichtfreid und ihre Mitstreiterinnen Dora De Goederen und Viktoria Kirner alias Dives für frischen Wind auf dem österreichischen Indie-Pop-Parkett. Dreckiger Garagensound und groovige

» weiterlesen