Suche
Close this search box.

Dystopisch

Anfang 2023 erscheint das neue Album von Goethes Erben. Vorab dürfen sich Fans auf einen ganz besonderen Abend freuen: Einmalig spielt die Band um Oswald Henke das neue Werk „X“ live in voller Länge, ehe es in der zweiten Hälfte des Konzerts auf eine Reise durch 30 Jahre Bandgeschichte geht. Tickets gibt es im Vorverkauf auf der Homepage der Band.

Goethes Erben, ZENTRUM, 17.9., 20 Uhr

Ähnliche Beiträge

Indie aus Leipzig

In Zeiten, in denen alle Mainstream sind, ist es nicht gerade leicht, Underground-Musiker zu sein. Josen Bach ist so einer. Er verdient seine Brötchen als Schlagzeuger, Songwriter und Theatermusiker. „Einfrieren“

» weiterlesen

Chaos als Chance

Jazz mit Anorok Der Start von Jure Pukls Allstar-Band war kein einfacher: Gerade durch die USA getourt, machte die Pandemie dem Projekt einen Strich durch die Rechnung. Doch den Kopf

» weiterlesen

Softpower

Bilderbuch in Cortendorf Mit den Alben „Schick Schock“ und „Magic Life“ dekonstruierte Bilderbuch den Indie-Rock ihrer Anfangstage, integrierte R&B, Hip-Hop und verhandelte die Themen ihrer Generation in einer lässigen Dada-Ästhetik.

» weiterlesen