Suche
Close this search box.

Für Hippieherzen

Für ihren Song „Kaputtes Gerät” wurde sie von Olli Schulz, Till Reiners und diversen, gut kuratierten Playlists bereits mächtig gefeiert – nun zeigt Paula Paula endlich ihr ganzes Gesicht. Songschreiberin Marlène Colle stürmt die Bühne und öffnet auf ihrer „Schade kaputt“-Tour erstmals die Türen zu ihrem selbstgehäkelten, musikalischen Universum. Folktunes treffen da auf Möchtegernpunk, barocke Celloarrangements auf eine Wand voll Synthies, wütend-politischer Aktivismus auf zart-gebrochene Hippieherzen. Als partner in crime mit dabei: Kristina Koropecki an Cello und Mellotron, Gisbert zu Knyphausen am Bass, Joda Förster an den Drums und Keyboarder Daniel Freitag.

Paula Paula, Kulturhaus Neuneinhalb, 22.9., 20 Uhr

Foto: Tina Jälicher

Ähnliche Beiträge

Rock History Summer

Seit über 20 Jahren begeistern Huebnotix mit Bassist Markus Burucker, Gitarrist Andi Hübner, Drummer Andy Sack und Keyboarder Joe Greiner mit kreativen Neuinterpretationen von Kultsongs der Rock- und Popgeschichte eine

» weiterlesen

Forever Jan

Ob als Eißfeldt 65, Eizi Eiz oder einfach nur Jan Delay – seit  nunmehr 25 Jahren prägt der Vollblutentertainer mit der markanten Stimme die deutsche Musiklandschaft. Fünf Soloplatten, vier Live-Alben

» weiterlesen