Suche
Close this search box.

Kunstwelten

Der marokkanische Künstler Yassine Balbzioui ist dank seiner langjährigen Zusammenarbeit mit dem Team des Iwalewahaus in Bayreuth kein Unbekannter mehr. Der in Marrakesch lebende, weltweit agierende Performance- und Multi-Media-Künstler gab bereits Performance-Workshops für Jugendliche, gestaltete mit der Bayreuther Porzellan-Fabrik Walküre Objekte und übernahm die Produktion der Operetta Ghost Flowers am Richard-Wagner-Museum. Eine neue Ausstellung mit Namen MAD gibt ab dem 7. Juni zum ersten Mal einen umfassenden Überblick über das vielfältige Werk von Balbzioui und seine spannend-radikale Kosmologie.

Yassine Balbzioui: MAD, Iwalewahaus, 7.6., 19 Uhr (Vernissage, Ausstellung bis 30.9.)

Ähnliche Beiträge

Rebell im Pullunder

Olaf Schubert live Olaf Schubert – seines Zeichens Musiker, Betroffenheitslyriker, Weltbürger und Freidenker – ruft mit seinen Freunden die „Zeit für Rebellen“ aus. Rebell war Schubert schon immer, mit Augenmaß

» weiterlesen

Hauptwerke der Klavier-Literatur

Der österreichische Pianist Till Fellner, der bereits mit den Berliner Philharmonikern und der New York Philharmonic auftrat, gilt als Meister seines Fachs. Sein Repertoire reicht vom Barock bis in die

» weiterlesen

Auf Leben und Artentod

Einzigartiger Humor, Selbstironie, Figuren, Geschichten, Witze und Musik – in seiner neuen Show stürzt sich Berni Wagner mit allen erdenklichen Mitteln auf Sexualität, Religion, Natur und die Geschichte des Lebens,

» weiterlesen