Mamma Mia

Bayern passt gerade mal auf einen moosgrünen Bierdeckel, der bei Google Earth schon mit drei Klicks im tiefen Einheitsblau des Planeten verschwindet. Luise Kinseher, bekannt als Mama Bavaria vom Nockherberg, betrachtet das ganze gerne global: Welche Bedeutung hat Bayern vom Weltraum aus gesehen? Und welche Bedeutung hat das für die Welt? Antworten gibt die preisgekrönte Kabarettistin in ihrem aktuellen Programm „Mamma Mia Bavaria“.

Luise Kinseher, ZENTRUM, 26.10., 20 Uhr

Foto: Martina Bogdahn

Ähnliche Beiträge

Kunst aus Afrika

Der Exzellenzcluster Africa Multiple hat im Mai die südafrikanische Künstlerin Christine Dixie eingeladen. Ihre Installation „To Be King“ ist inspiriert von einem berühmten Gemälde von Diego Velázquez aus dem Jahr

» weiterlesen

Next Level

Beethoven und Breakdance – und das passt zusammen? Und wie! Den Beweis liefert die Show „Beethoven! The Next Level“. Ausnahmetänzer Khaled Chaabi verkörpert Beethoven, während die Tänzerin Yui Kawaguchi den

» weiterlesen

Zeit zum umtopfen

Die Veranstaltung wurde auf den 20. Oktober in das Kunst- und Kulturhaus Neuneinhalb verschoben. Bereits erworbene Tickets erhalten ihre Gültigkeit. Satiriker, Slam-Poet, Autor und Moderator Jean-Philippe Kindler ist einer der

» weiterlesen