Pioniere des Medieval Rock

Schandmaul verstehen es wie keine andere Band, gitarrenlastige Rocksongs mit mittelalterlichen Klangfarben unterschiedlichster Couleur zu verbinden. Gegründet hat sich die Band 1998 im Münchner Umland und hat sich seitdem einen hervorragenden Ruf als Liveband erspielt. Bereits ihr erster Song „Teufelsweib“ eroberte die Folkszene im Sturm und zählt bis heute zu den Dauerbrennern der Band. Waren ihre ersten Stücke ausnahmslos von mittelalterlicher Färbung, schlagen die sechs auf den neuen Alben auch andere Töne an – ohne ihre unverkennbare Schandmaul-Handschrift zu verlieren.

Schandmaul, Seebühne (Bad Staffelstein), 6.8., 19 Uhr

Ähnliche Beiträge

Indie-Revolte

Die Indie-Revolution aus der Provinz: Charlotte vereint die genervte Gleichgültigkeit des Punkrock mit der Selbstverliebtheit des Indie und präsentiert dabei locker-flockig eine ganze Menge Hits – da sind sich Freibiergesichter

» weiterlesen

Abschiedskonzert

Nach zehn Jahren auf der Bühne, zwei Studioalben und über 100 Liveauftritten gehen die Mitglieder der Bayreuther Band Klangwerk ab November getrennte Wege. „Wir haben eine geile Zeit erlebt und

» weiterlesen

Rock am Campus

Am 17. November verwandelt sich das NW2 Gebäude auf dem Campus wieder für eine Nacht in eine wilde Partylocation. Wie jedes Semester richtet sich die Party der Fachschaft Mathe, Physik

» weiterlesen