So viel Liebe

Nach der Trennung ihres Projekts Schnipo Schranke gründete Daniela Reis 2019 mit ihrem Ehemann „Ente“ Schulz die Elektropop-Band Ducks on Drugs. Mit Synthesizern, Gitarren, Schlagzeug und vielem mehr kreieren die Hamburger einen spannenden, vielschichtigen Sound. Die Texte sind direkt und pendeln zwischen ernst und komisch. Nachdem die beiden Ende 2020 ihr Debütalbum „Stabil labil“ veröffentlichten, können sich Fans nun auf ihre neue EP „Junkietown“ freuen. Die Songs sowie die dazugehörigen Videos haben die „Ducks“ in ihrem kleinen Heimstudio in Eigenregie aufgenommen. Nachdem die Band im Sommer 2021 mehr als ein Dutzend Konzerte quer durch die Republik spielte, wird es nun Zeit für intime Club-Shows, bei denen sie auch brandneue, nie gehörte Songs präsentieren.

Ducks on Drugs, ZENTRUM, 5.5., 20 Uhr

Ähnliche Beiträge

Jazz aus Afrika

Im Mai lädt der Exzellenzcluster Afrika der Universität Bayreuth zu afrikanischen Rhythmen in den Reichshof. Zu Besuch ist das weltbekannte Aly Keita Trio, das Afropop mit Funk- und Jazzelementen verbindet.

» weiterlesen

40 Jahre Klangzauber

Nun steht fest, wer in diesem Jahr das Bayreuther Seebühnenfestival eröffnen wird: Am Dienstag, den 2. August ist die bayerische Kultband Haindling im Rahmen ihrer „40 Jahre Jubiläumstour“ zu Gast.

» weiterlesen

Tanzen im Grünen

Zusammen mit dem Team der Schoko lädt die AX-Clubbing-Crew im Mai zu einem chilligen Nachmittag in den Garten der Schokofabrik. Ab 15 Uhr erwarten euch entspannte Electrobeats von Robert und

» weiterlesen