Sommerspiele in der Eremitage

Mit zwei Aufführungen startet die Studiobühne im Juni in die Open-Air-Saison. Im Römischen Theater der Eremitage gibt es am 4. Juni die Premiere von „Robin Hood“ zu sehen, einer musikalischen und familienfreundlichen Theateradaption der Saga um den legendären Streiter für Gerechtigkeit. Mit „Der Graf von Monte Christo“ ist ab dem 17. Juni zudem eine Theaterfassung des weltbekannten Romans von Alexandre Dumas zu sehen, in dem sich der zu Unrecht verurteilte Edmond Dantès auf einen Rachefeldzug begibt. Den vollen Spielplan mit allen Terminen und Spielstätten gibt‘s auf www.studiobuehne-bayreuth.de.

Sommerspiele, Römisches Theater in der Eremitage, ab dem 4.6.

Ähnliche Beiträge

Freaks

Spätestens seitdem er die Nachfolge von Sebastian Puffpaffs „Happy Hour“ angetreten hat, gilt der Duisburger Comedian Till Reiners als Shootingstar der Branche. In seinem vierten Soloprogramm „Flamingos am Kotti“ widmet

» weiterlesen

Crossover-Jazz

Im Rahmen des Jazz-Novembers finden auch mehrere Late-Night-Konzerte statt, eines davon im Kulturhaus Neuneinhalb. Vier Berliner aus aller Welt – die Musiker des Move String Quartets sind in der Jazzszene

» weiterlesen

Arme Sünder

In „Vergelt’s Gott!“ schlüpft Kabarettist Wolfgang Krebs erneut virtuos in die Erscheinungsbilder und Stimmbänder aktueller Politiker und Zeitgenossen. In fliegendem Wechsel und mit wechselnden Fliegen. Und er zeigt, dass wir

» weiterlesen