Von Kaminer bis Strunk

Hier geht es zu unseren Social-Media-Seiten

Instagram
Keine Kategorie

Das Bayreuther Leselust-Festival zählt zu den beliebtesten Veranstaltungsreihen der Stadt. Auch 2018 gibt es wieder die gesamte Bandbreite der Literatur live zu erleben: Mit Wladimir Kaminer eröffnet einer der erfolgreichsten Autoren des Landes am 26. Januar den Lese-Reigen mit seinem neuen Buch „Einige Dinge, die ich über meine Frau weiß“. Am 1. Februar ist mit der 82-jährigen Autorin Ingrid Noll die Grande Dame der deutschen Kriminalliteratur zu Gast, ehe am 21. Februar Kolumnist und Autor Axel Hacke unter anderem aus seinem aktuellen Werk „Über den Anstand in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wir miteinander umgehen“ und weiteren Texten liest. Ein Wiedersehen gibt es am 9. März mit dem Meister des Nervenkitzels, Sebastian Fitzek, der aus seinem neuen Bestseller „Flugangst 7A“ liest. Den vorläufigen Abschluss bestreitet am 17. März Kult-Autor und Multitalent Heinz Strunk (Bild). Der Musiker, Schauspieler und Schriftsteller sorgte mit dem musikalischen Fake-Projekt Fraktus und dem gleichnamigen Film ebenso für Aufsehen wie mit seinem Hamburg-Roman „Der goldene Handschuh“. Im ZENTRUM liest er aus seinem neuen Roman „Jürgen“.

Der Vorverkauf für das Festival hat begonnen, alle Termine und Tickets unter http://www.leselust-bayreuth.de.

Von Kaminer bis Strunk

Keine Kategorie

Hier gehts zu unseren Social-Media-Seiten

Instagram

Das Bayreuther Leselust-Festival zählt zu den beliebtesten Veranstaltungsreihen der Stadt. Auch 2018 gibt es wieder die gesamte Bandbreite der Literatur live zu erleben: Mit Wladimir Kaminer eröffnet einer der erfolgreichsten Autoren des Landes am 26. Januar den Lese-Reigen mit seinem neuen Buch „Einige Dinge, die ich über meine Frau weiß“. Am 1. Februar ist mit der 82-jährigen Autorin Ingrid Noll die Grande Dame der deutschen Kriminalliteratur zu Gast, ehe am 21. Februar Kolumnist und Autor Axel Hacke unter anderem aus seinem aktuellen Werk „Über den Anstand in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wir miteinander umgehen“ und weiteren Texten liest. Ein Wiedersehen gibt es am 9. März mit dem Meister des Nervenkitzels, Sebastian Fitzek, der aus seinem neuen Bestseller „Flugangst 7A“ liest. Den vorläufigen Abschluss bestreitet am 17. März Kult-Autor und Multitalent Heinz Strunk (Bild). Der Musiker, Schauspieler und Schriftsteller sorgte mit dem musikalischen Fake-Projekt Fraktus und dem gleichnamigen Film ebenso für Aufsehen wie mit seinem Hamburg-Roman „Der goldene Handschuh“. Im ZENTRUM liest er aus seinem neuen Roman „Jürgen“.

Der Vorverkauf für das Festival hat begonnen, alle Termine und Tickets unter http://www.leselust-bayreuth.de.

Menü
X