Weiße Nächte

Fans des Fantasy Filmfests freuen sich schon jetzt auf die White Nights im Januar, die mit schaurig guten Filmen einen Lichtblick im kalten Winter bieten. Wie gewohnt stehen Fantasy, Horror und spannende Thriller im Mittelpunkt. In „A Beautiful Day“ schildert Lynne Ramsay die blutige Geschichte eines Kriegsveteranen (Joaquin Phoenix), der es sich zur Aufgabe gemacht hat, Frauen vor der organisierten Prostitution zu retten. Der Sci-Fi Thriller „The Endless“ schildert die Rückkehr zweier Brüder zu einer Sekte, der sie einst als Kinder entflohen waren. Höhepunkt der weißen Nächte dürfte aber der Venedig-Gewinner „The Shape Of Water“ (Foto) sein, in dem uns Guillermo del Toro in die Zeit des Kalten Krieges entführt. Eine Wissenschaftlerin nähert sich einem mysteriösen Fischwesen an, das eigentlich als Waffe für das amerikanische Militär dienen soll.

Fantasy Filmfest: White Nights, 20. und  21. 1. Cinecitta (Nürnberg)

Ähnliche Beiträge

Avatar: The Way of Water

Lang erwartet und heiß ersehnt: „Avatar: The Way of Water“ verspricht ein revolutionäres Leinwandabenteuer, das seinesgleichen sucht. Schon mit dem Ausnahmefilm „Avatar“ versetzte James Cameron 2009 die Filmwelt in Aufruhr

» weiterlesen

Klassiker und Kuriositäten

Tief im Unterbauch von Bayreuth bot das Kino Jenseits über viele Jahre eine feste Anlaufstelle für Kino-Liebhaber:innen. Ob im Glashaus oder im Forum Phoinix – fast jede Woche zeigte das

» weiterlesen

Programmkinotage im November

Girl Gang Mit gerade einmal 14 Jahren hat sich Leonie aus Ost-Berlin bereits eine beachtliche Followerschaft erarbeitet: Millionen Fans liegen der Teenagerin zu Füßen, Firmen überhäufen sie mit Produkten. Doch

» weiterlesen