Suche
Close this search box.

Absurditäten des Alltags

Geboren in der DDR wollten Stefan Danziger und seine Familie eigentlich in die BRD fliehen. Doch leider bog man dabei falsch ab und landete in der Sowjetunion. Nach der Wende schaffte es Danziger endlich in den Westen und landete in den Straßen Berlins, wo er seine Gabe entdeckte, Menschen stundenlang mit Geschichte vollzubrabbeln – ideale Voraussetzung für eine Karriere auf den Comedybühnen der Stadt. Und da er dies sowohl auf deutsch als auch auf englisch beherrscht, gelang es ihm sogar, auf den Bühnen Amsterdams, Londons und Edinburghs aufzutreten. Seine Stand-up-Comedy beleuchtet charmant Geschichte und die Geschichten dahinter, kulturelle Widersprüche und die Absurditäten des Alltags.

Stefan Danziger, Bechersaal, 18.1., 20 Uhr

Ähnliche Beiträge

Geheimes Leben

Lesung mit Andrea Sawatzki Mit einer Lesung aus ihrem sehr persönlichen Roman „Brunnenstraße” meldet sich Bestsellerautorin und Schauspielerin Andrea Sawatzki beim Leselust-Festival zurück. In dem Buch schildert sie die Geschichte

» weiterlesen

Von Lüge und Wahrheit

Sigi Zimmerschied im Zentrum Der Passauer Autor, Filmemacher und Schauspieler Sigi Zimmerschied gilt als unzerstörbares Kabarett-Urgestein. In erster Linie jedoch ist er einer, der seit über vier Jahrzehnten gegen geistige

» weiterlesen

Vollgas voraus

Philipp Uckel gilt als Urgestein der Berliner Stand-up-Szene. Als Host diverser Comedy-Shows ist er in der Mutterstadt als sympathischer, authentischer und vor allem äußerst schlagfertiger Comedian bekannt. Mit seinem ersten

» weiterlesen