Suche
Close this search box.

Absurditäten des Alltags

Geboren in der DDR wollten Stefan Danziger und seine Familie eigentlich in die BRD fliehen. Doch leider bog man dabei falsch ab und landete in der Sowjetunion. Nach der Wende schaffte es Danziger endlich in den Westen und landete in den Straßen Berlins, wo er seine Gabe entdeckte, Menschen stundenlang mit Geschichte vollzubrabbeln – ideale Voraussetzung für eine Karriere auf den Comedybühnen der Stadt. Und da er dies sowohl auf deutsch als auch auf englisch beherrscht, gelang es ihm sogar, auf den Bühnen Amsterdams, Londons und Edinburghs aufzutreten. Seine Stand-up-Comedy beleuchtet charmant Geschichte und die Geschichten dahinter, kulturelle Widersprüche und die Absurditäten des Alltags.

Stefan Danziger, Bechersaal, 18.1., 20 Uhr

Ähnliche Beiträge

Satirischer Klartext

Stand jetzt weiß man nichts Genaueres. Stand jetzt ist nicht klar, welche Kriege weiter eskalieren. Stand jetzt ist ungewiss, ob die Menschheit die Klimakatastrophe überlebt. „Stand jetzt“ heißt auch das

» weiterlesen

Kulturclash

Früher war er Filialleiter bei Lidl, jetzt ist Osan Yaran als erfolgreicher Comedian unterwegs auf Deutschland-Tour. In seinem aktuellen Stand-up-Programm „Gut, dass du fragst!“ erzählt der türkischstämmige Berliner auf humorvolle

» weiterlesen

Bosetti will reden

Eigentlich hätte Sarah Bosetti bereits im Herbst nach Bayreuth kommen sollen, doch leider musste der Auftritt der Satirikerin krankheitsbedingt verschoben werden. Im Mai können sich nun alle Fans der „Feministin

» weiterlesen