Aus für St. Georgen swingt

Verlust für die Bayreuther Kulturszene: Nach sieben Jahren steht das beliebte Musik-Festival „Sankt Georgen swingt“ vor dem Aus. Für das Festival im Stadtteil Sankt Georgen fanden sich zu wenig ehrenamtliche Mitarbeiter, erklärte das Organisationsteam am 5. Dezember auf seiner Website. Die sich über das gesamte Jahr erstreckende Vorbereitung benötigt zwanzig aktive Ehrenamtliche, die eng und zeitintensiv zusammenarbeiteten, so die Vereinsvorsitzende Regine Gareis. Mit derzeit nur zehn Aktiven sei das Festival nicht mehr zu stemmen. Mit Bedauern habe der Verein daher seine Auflösung zum 31. März 2018 beschlossen. Das Aus bedeutet ein Lücke im Bayreuther Kulturkalender des Sommers.

Ähnliche Beiträge

Nachhaltig und solidarisch

Mit ihrem in unserer letzten Ausgabe fertiggestellten „Strawenzeln“-Stadtplan gab Illustratorin Lena Wenz einen Überblick über die (sub)kulturelle Szene der Stadt. Doch was wären diese Orte ohne die Menschen, die gemeinsam

» weiterlesen

NS-Dokuzentrum geplant

Die Stadt Bayreuth plant ein NS-Dokumentationszentrum. Sitz des Zentrums soll unter anderem das frühere Wohnhaus von Houston Stewart Chamberlain (1855–1927), Schwiegersohn Richard Wagners und Vordenker von Rassismus und Antisemitismus, sein.

» weiterlesen