Suche
Close this search box.

Barber Pop

Die Ausstellung „Barber Pop“ zeigt einen Querschnitt der populären Kunst Afrikas im Bestand des Iwalewahaus. Die verschiedenen Themenbereiche reichen dabei von den namensgebenden Friseurschildern (Bild) über Erkrankungen und medizinische Betreuung bis Politik und Krieg. Neben Porträts und Selbstporträts spielen auch Träume und Helden eine große Rolle. Die bis zum 7. September dauernde Ausstellung im Iwalewahaus, bei der populäre Malerei aus den 60er-Jahren Seite an Seite mit zeitgenössischer Kunst steht, wird von einer Vernissage am 7. Juni um 19 Uhr eingeleitet.

Ähnliche Beiträge

Kunstfusion

Die fünfte internationale Kunstausstellung „Heroes, Gods & Monsters“ im Stöckelkeller verspricht eine spannende Begegnung von Kunst aus Markgrafenkirchen der Bayreuther Nachbarorte mit Comic und Film. Im Mittelpunkt steht eine Videoinstallation

» weiterlesen

Klassik unter freiem Himmel

Bereits zum zehnten Mal findet in diesem Jahr das beliebte Sparda-Bank-Klassik-Open-Air im Herzen Bayreuths statt. Unter dem Motto „Umsonst & Draußen“ laden die Stadt Bayreuth und die Sparda Bank an

» weiterlesen

Klangfusion

Zwei Klaviere mit Transducer-Technik, Live-Elektronik und Selbstspielmechanismus – bei Black Spectral Midi treffen Massen von Midifiles auf sphärische Oberflächen von Frequenzsystemen. Die Musiker Stefan Schultze aus Bern und Ernst Surberg

» weiterlesen