Bayrischer Grantler

Irgendwo zwischen Bob Dylan, einem bayerischen Wilderer und einem jamaikanischen Rastafari singt Hans Söllner in der großen Songwriter-Tradition. Auf der Seebühne wird „Bayerns grantister Sohn“ von seiner hauseigenen Band Bayaman‘ Sissdem begleitet.

Hans Söllner & Bayaman‘ Sissdem, Seebühne, 7.8., 20 Uhr

Ähnliche Beiträge

Polski Musik

Anlässlich des „Polski Weekend“ macht am 19.11. die Breslauer Indiepop-Band Slow Sunset Station in der Neuneinhalb. Das Quartett verbindet in seinen Songs Neo-Soul, Psychedelic und Indie-Rock zu einem spannenden Mix.

» weiterlesen

Weihnachtsglück

„Glücksbringer“ haben in der Weihnachtszeit meist Flügel oder zumindest einen langen weißen Bart – mit beidem kann das A-cappella-Quartett Viva Voce nicht dienen. Dafür aber mit engelsgleichen Stimmen und einem

» weiterlesen

Frische Brise

Bereits mit ihrer ersten Single sorgten Tamara Leichtfreid und ihre Mitstreiterinnen Dora De Goederen und Viktoria Kirner alias Dives für frischen Wind auf dem österreichischen Indie-Pop-Parkett. Dreckiger Garagensound und groovige

» weiterlesen