Beats & Brass

Nach dem begeisternden Konzert von LaBrassBanda wird es auch 2020 wieder ein großes Open-Air am Dechsendorfer Weiher bei Erlangen geben. Mit Moop Mama, Dicht & Ergreifend und Monobo Son sind am 30. Juli gleich drei der angesagtesten jungen bayerischen Bands live zu erleben. Bereits kurz nach ihrer Gründung 2009 bezeichnete die „Süddeutsche Zeitung“ die zehnköpfige Hip-Hop-Marching-Band Moop Mama um den Bayreuther Saxofonisten Marcus Kesselbauer als „den nächsten großen Geheimtipp“. Lange bleibt sie das nicht: Der energiegeladene Haufen erspielt sich schnell eine handfeste Fangemeinde, steigert seine Popularität mit unzähligen Live-Auftritten und zählt heute zu den erfolgreichsten Bands im Freistaat. Nicht weniger angesagt sind Dicht & Ergreifend, die unlängst mit Hip-Hop in bayerischer Mundart das schier Unmögliche möglich gemacht: Bei ihrem Tourabschluss Ende Oktober spielten sie vor über 10.000 Besuchern in der ausverkauften Münchner Olympiahalle. Das Line-up komplementierten Monobo Son um LaBrassBanda-Posaunist Manuel Winbeck, die hierzulande zuletzt beim Bayreuther Kneipenfestival für Furore sorgten.

Moop Mama trifft Dicht & Ergreifend, Dechsendorfer Weiher  (Erlangen), 30.7., 18.15 Uhr

Foto: Felix Baab

Ähnliche Beiträge

Abschiedskonzert

Nach zehn Jahren auf der Bühne, zwei Studioalben und über 100 Liveauftritten gehen die Mitglieder der Bayreuther Band Klangwerk ab November getrennte Wege. „Wir haben eine geile Zeit erlebt und

» weiterlesen

Polski Musik

Anlässlich des „Polski Weekend“ macht am 19.11. die Breslauer Indiepop-Band Slow Sunset Station in der Neuneinhalb. Das Quartett verbindet in seinen Songs Neo-Soul, Psychedelic und Indie-Rock zu einem spannenden Mix.

» weiterlesen

Rock am Campus

Am 17. November verwandelt sich das NW2 Gebäude auf dem Campus wieder für eine Nacht in eine wilde Partylocation. Wie jedes Semester richtet sich die Party der Fachschaft Mathe, Physik

» weiterlesen