Suche
Close this search box.

Bittersweet

„Wir sind eine Band, die sich ihre Geschichte selbst geschrieben hat.“ Wenn Me & Reas ein Konzert spielen, geht garantiert jeder melancholietrunken nach Hause. Das Nürnberger Indiepop-Quintett spiegelt in seinen Songs wichtige Lebensphasen und eine ziemlich beste Freundschaft wider. Es geht um Entscheidungen und Erlebnisse, um gemeinsame Nächte und furchtbare Tage. Seit knapp neun Jahren spielt Sänger und Songschreiber Andreas Jäger mal alleine, mal im Duo. Am liebsten aber mit Band, und zwar überall, wo man ihn spielen lässt: auf der Straße, in Fan-Wohnzimmern, in familiären Indie-Clubs, hin und wieder in Studios oder auf Festivalbühnen.

Me & Reas, Glashaus, 29.10., 21 Uhr

Ähnliche Beiträge

Unberechenbar

Das Bamberger Sextett Dr. Umwuchts Tanzpalast ist mindestens genauso viel Sozialexperiment wie Band. Ihr eigentümlicher Stilmix verbindet deutsche Singer-Songwriter-Stücke mit Disco-Parts und Swing-Punk und bleibt stets unberechenbar. Bei ihrem Konzert

» weiterlesen

Funky Summer

HUK-Coburg Openair Sommer 2024 Im Jahr 2024 geht der HUK-Coburg Open-Air-Sommer in die nächste Runde. Dieses Mal wird die Konzertreihe noch durch eine neue, spannende Spielstätte erweitert: Auf dem ehemaligen

» weiterlesen

It‘s a Celebration!

Culcha Candela auf der Seebühne Die Hip-Hop-, Reggae-, Dancehall- und Latin-Pop-Kultformation Culcha Candela blickt auf eine fulminante Karriere zurück: 2022 feierten sie ihr 20-jähriges Bestehen. Fünf Millionen verkaufte Tonträger und

» weiterlesen