Blicke auf Afrika

Ende September gehen gleich mehrere Ausstellungen im Iwalewahaus zu Ende. So gibt es noch bis zum 30.9. die Möglichkeit, die seit Ende April laufende Ausstellung „Feedback: Art, Africa and the 1980s“ zu erleben, die einen zugleich historischen wie zeitgenössischen Blick auf die 1980er-Jahre in Afrika wirft und anhand künstlerischer Visionen von damals und heute die sozialen, politischen und wirtschaftlichen Realitäten in Afrika untersucht. Ebenfalls noch bis Ende September läuft die Ausstellung „To Revolutionary Type Love“, in deren Rahmen sowohl kenianische Textilien als auch Fotografien zu sehen sind, die sich dem Thema „queer love“ widmen.

Ähnliche Beiträge

Meisterlich

Die Reihe „Junge Meister-pianist:innen“ ist Dauergast beim Musikzauber Franken des Bayerischen Rundfunks und vielleicht Bayreuths beliebteste Klassikreihe. Seit vielen Jahren faszinieren Meisterstudent:innen das Bayreuther Publikum – dieses Mal von der

» weiterlesen

Pionierinnen

Die Musik dieser Frauen zu hören und sich nicht in sie zu verlieben, dürfte unmöglich sein. Lange standen die Komponistinnen im Schatten ihrer Kollegen, inzwischen weiß man, dass nicht nur

» weiterlesen

Arme Sünder

In „Vergelt’s Gott!“ schlüpft Kabarettist Wolfgang Krebs erneut virtuos in die Erscheinungsbilder und Stimmbänder aktueller Politiker und Zeitgenossen. In fliegendem Wechsel und mit wechselnden Fliegen. Und er zeigt, dass wir

» weiterlesen