Suche
Close this search box.

Brand verwüstet die Sudpfanne

Die Neuigkeit verbreitete sich fast so schnell wie das Feuer selbst. Am Abend des 15. August verheerte mitten im Biergartenbetrieb ein Brand das beliebte Bayreuther Restaurant Sudpfanne und den angrenzenden Saalbau. Ein Zimmerbrand hatte sich in kürzester Zeit auf den Dachstuhl ausgeweitet und beide Gebäudeteile erfasst. Obgleich die Feuerwehr mit rund 100 Einsatzkräften schnell zur Stelle war, wurde das Innere des Restaurants und des für Hochzeiten sehr beliebten König-Ludwig-Saals nicht zuletzt durch das Löschwasser fast völlig zerstört – auf über zwei Millionen Euro wird der Schaden nach einer ersten Einschätzung beziffert. Das einzig Gute der Brandnacht, die viele an das Feuer in der Rosenau im Mai 2017 erinnert: Personen kamen nicht zu Schaden.

Update:

In der Nacht auf den 16. August zerstörte ein Brand, der auf einen technischen Defekt zurückzuführen war, das Bayreuther Restaurant “Sudpfanne”. Es entstand ein Millionenschaden. Nun ist klar, dass der Wiederaufbau mehrere Monate, wenn nicht sogar Jahre in Anspruch nehmen wird. Nach Presseberichten will die Betreiber-Familie Schmidt in der Zwischenzeit nicht untätig bleiben. Es gibt die Überlegung, dass das Team der Sudpfanne in einer kleinen Lokalität in einem anderen Rahmen gastronomisch tätig wird, bis das Haupthaus renoviert ist.

Ähnliche Beiträge

Mehr Handy-Parker 

In der Stadt Bayreuth wird Handy-Parken immer beliebter und immer häufiger genutzt. Der Anteil der Parkvorgänge, die mittels Handy-Parken durchgeführt werden, lag im vergangenen Jahr bei rund 34 Prozent. In

» weiterlesen

Fasching in the City

Die Bayreuth Marketing & Tourismus GmbH veranstaltet seit Jahrzehnten die vier tollen Tage auf dem Bayreuther Marktplatz. Der viertägige Straßenfasching gilt als Abschluss der Faschingssaison. Die Bayreuther Faschingsgesellschaften sorgen dabei

» weiterlesen

Ungewisse Zukunft nach Insolvenz

Die Zukunft des Eishockeystandorts Bayreuth hängt am seidenen Faden, seit die Tigers GmbH am 24. Januar Insolvenz anmelden musste. Die Tigers steckten seit Saisonbeginn  in schweren finanziellen Nöten, von rund

» weiterlesen