Suche
Close this search box.

Chaos als Chance

Jazz mit Anorok

Der Start von Jure Pukls Allstar-Band war kein einfacher: Gerade durch die USA getourt, machte die Pandemie dem Projekt einen Strich durch die Rechnung. Doch den Kopf in den Sand zu stecken kam nicht in Frage. Erweitert durch Phil Dizak an der Trompete entstand das Quartett Anorok – ein Palindrom von „Korona“. Das Quartett „schöpft seine Inspiration aus dem Chaos der gegenwärtigen Situation“, so die Musiker. Das Ergebnis: eine alles andere als chaotische Verbindung aus Jazz, Improvisation und moderner klassischer Musik, angereichert mit elektronischen Klängen.

Anorok, Bechersaal, 24.2., 20 Uhr

Ähnliche Beiträge

Unberechenbar

Das Bamberger Sextett Dr. Umwuchts Tanzpalast ist mindestens genauso viel Sozialexperiment wie Band. Ihr eigentümlicher Stilmix verbindet deutsche Singer-Songwriter-Stücke mit Disco-Parts und Swing-Punk und bleibt stets unberechenbar. Bei ihrem Konzert

» weiterlesen

Funky Summer

HUK-Coburg Openair Sommer 2024 Im Jahr 2024 geht der HUK-Coburg Open-Air-Sommer in die nächste Runde. Dieses Mal wird die Konzertreihe noch durch eine neue, spannende Spielstätte erweitert: Auf dem ehemaligen

» weiterlesen

It‘s a Celebration!

Culcha Candela auf der Seebühne Die Hip-Hop-, Reggae-, Dancehall- und Latin-Pop-Kultformation Culcha Candela blickt auf eine fulminante Karriere zurück: 2022 feierten sie ihr 20-jähriges Bestehen. Fünf Millionen verkaufte Tonträger und

» weiterlesen