Classic goes Hollywood

Bereits zum sechsten Mal findet dieses Jahr auf dem Stadtparkett am Markt das Sparda-Bank Klassik Open Air statt. Zum Auftakt am 28. Juni betritt die Taschenphilharmonie (Bild) – nach eigener Angabe das kleinste Symphonieorchester der Welt – um 20 Uhr die Bühne auf dem Stadtparkett. Angelegt nach dem Vorbild Arnold Schönbergs, der ab 1920 groß besetzte Orchesterwerke mit einem kleinen, aber feinen Ensemble aufführte, präsentiert die Taschenphilharmonie unter anderem bekannte Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Joseph Haydn und Gioachino Rossini. Tags darauf sind unter dem Motto „Classic goes Hollywood“ die Jungen Fürther Streichhölzer zu erleben. Unter der künstlerischen Leitung von Bernd Müller präsentiert das Jugendorchester der Stadt Fürth bekannte Filmmusiken, die schon zu Klassikern geworden sind, wie zum Beispiel aus der „Der Pate“, „Star Wars“ oder „Pirates of the Caribbean“. Der Eintritt ist an beiden Abenden frei.

Sparda-Bank Klassik Open Air, Stadtparkett, 28.6. und 29.6., 20 Uhr

Ähnliche Beiträge

Wonder Woman

Sarah Bosetti hat eine Superkraft: Sie kann Hass in Liebe verwandeln! Während sich ganz Deutschland fragt, was wir gegen Wut und Feindseligkeit tun können, versammelt sie die schönsten Hasskommentare, die

» weiterlesen

Higher than High

Der fränkische Comedian Bembers hat die Höhe der Gürtellinie in der deutschen Comedy-Szene neu definiert. Bei der Summertime am Kulturkiosk präsentiert er das Beste vom Besten aus seinen letzten vier

» weiterlesen

Sicherheitsbedenken

Pascal Simon zählt zu den erfolgreichsten bayerischen Slam-Poeten. Und er hat Sicherheitsbedenken. Was passiert, wenn man eine Fünf-Minuten-Terrine sechs Minuten lang kocht? Wenn man gezwungen wird, zu schlafen, ist das

» weiterlesen