Suche
Close this search box.

Conny from the block: Behördenwahnsinn

Wer kennt den Stress in den deutschen Behördenbüros nicht? Conny kennt diese Situation so gut, dass sie sogar ein ganzes Buch über den Behördenwahnsinn geschrieben hat, aus dem sie in ihrem Programms „Da bin ick nicht zuständig, Mausi“ liest. Conny und ihre Kolleginnen arbeiten inzwischen schon Jahre zusammen und trotzen gemeinsam dem Alltag aus Aktenbergen, Management-Geschwätz, Digitalisierung und viel zu selbstbewussten Bürgern. Zwischen Kaffee- und Raucherpausen wird diskutiert, gelästert und gestritten, aber der Behördenalltag schweißt sie zusammen. Das Motto des Ganzen: „Nix muss sich ändern, damit alles so bleibt, wie es ist!“
Conny ist eine Kunstfigur, ihre Schöpferin war jedoch selbst Beamtin und arbeitete viele Jahre in einer Berliner Amtsstube. Die Neuköllnerin Conny kennt man als conny.fromtheblock von Instagram und TikTok, dort folgen ihr inzwischen über 250.000 Menschen, die sich in diesem Behördenwahnsinn wiederfinden.

Conny from the block, ZENTRUM, 11.4., 20 Uhr

Ähnliche Beiträge

Bosetti will reden

Eigentlich hätte Sarah Bosetti bereits im Herbst nach Bayreuth kommen sollen, doch leider musste der Auftritt der Satirikerin krankheitsbedingt verschoben werden. Im Mai können sich nun alle Fans der „Feministin

» weiterlesen

Satirischer Klartext

Stand jetzt weiß man nichts Genaueres. Stand jetzt ist nicht klar, welche Kriege weiter eskalieren. Stand jetzt ist ungewiss, ob die Menschheit die Klimakatastrophe überlebt. „Stand jetzt“ heißt auch das

» weiterlesen

Kulturclash

Früher war er Filialleiter bei Lidl, jetzt ist Osan Yaran als erfolgreicher Comedian unterwegs auf Deutschland-Tour. In seinem aktuellen Stand-up-Programm „Gut, dass du fragst!“ erzählt der türkischstämmige Berliner auf humorvolle

» weiterlesen