Der Glanz der Unsichtbaren

Das Sozialdrama des französischen Filmemachers Louis-Julien Petit handelt vom Schicksal wohnungsloser Frauen in einer nordfranzösischen Stadt und vier Sozialarbeiterinnen, die sich in einer Tagesstätte um das Wohlergehen der hilfsbedürftigen Frauen kümmern. Ein starker Film, der zugleich witzig und ernst ist und eine Ode an Freundschaft und Solidarität.
Iwalewahaus, 7.12. (OmU) und 8.12., 19 Uhr

Beitrag teilen:

WhatsApp
Facebook
E-Mail

Ähnliche Beiträge

Programmkinotage im Juni

Das Team von Kino ist Programm hat wieder drei tolle Filme ausgewählt, die es am 11.6 und 12.6. im Kulturhaus Neuneinhalb zu sehen gibt. Everything Everywhere All At Once Waschsalonbesitzerin

» weiterlesen

Heartstopper

Charlie Spring und Nick Nelson besuchen beide die britische Jungenschule „Truham Grammar School“. Der sanftmütige Charlie ist offen homosexuell und wurde im vergangenen Schuljahr dafür von seinen Mitschülern gemobbt. Nick

» weiterlesen

Nosferatu

Friedrich Wilhelm Murnaus Adaption des Romans Dracula von Bram Stoker ging als Stummfilmklassiker in die Kinogeschichte ein. Mit großartiger Bildgestaltung steigert der 1922 entstandene Streifen die Spannung bis zum gänsehauterregenden

» weiterlesen