Endlich erfolglos!

Sebastian 23 hat den schwarzen Gürtel im Poetry Slam und einen grauen Gürtel, den er sich vor einem halben Jahr bei Karstadt gekauft hat. Mit beiden kommt der studierte Philosoph auf Tour und bringt sein neues Soloprogramm „Endlich erfolglos!“ auf die Bühne im Liebesbier. Im Kampf gegen die Leistungsgesellschaft und den Optimierungswahn zeigt Sebastian 23, wie man sich vom ewigen Säuseln der Ratgeber, Tutorials und Fitnessarmbänder befreien und auch endlich erfolglos werden kann. Bei all dem hat er auch seine Gitarre dabei, um darauf zu spielen – zum Beispiel Schach.

Sebastian 23, Liebesbier (Brausaal), 28.3., 20 Uhr

Foto: Fabian Stürz

Ähnliche Beiträge

Der letzte Torero

Keiner beherrscht die Kombination aus musikalischer Genialität und absurder Komik so wie Helge Schneider. Kein Wunder, dass bei ihm selbst ein Song übers „Katzenklo“ zum Hit wurde. Doch vor allem

» weiterlesen

Tierisch menschlich

Entertainerin Daphne de Luxe zieht in ihrem neuen Programm „Artgerecht“ überraschende Parallelen zwischen Mensch und Tier. In Bester-Freundin-Manier erklärt sie humorvoll und selbstironisch, warum zum Beispiel Männer den Frauen ins

» weiterlesen

Podium der Poesie

Bei der zweiten Ausgabe der Neuneinhalb-Lesebühne können sich alle Slam-Fans auf die amtierende fränkische und bayerische Meisterin Maron Fuchs freuen. Gemeinsam mit ihren Kollegen Thomas Schmidt und Martin Geier, die

» weiterlesen