Suche
Close this search box.

Feier des Theaters

Der König stirbt, umgeben von seinem Hofstaat. Der Palast zerfällt, das Reich löst sich auf, genauso wie sein dahinsiechendes Staatsoberhaupt. Der Monarch feilscht wortgewaltig um sein Leben, doch einen Ausweg gibt es nicht. Eugène Ionescos absurdes Stück „Der König stirbt“ ist auch nach 60 Jahren erschreckend aktuell: ein Spiegelbild unserer eigenen politischen und gesellschaftlichen Situation. In seiner Clownerie und seinem absurden Humor ist es eine Feier des Theaters und ein Plädoyer für das Leben.

Der König stirbt, Studiobühne, u.a. 4.2., 17 Uhr

Ähnliche Beiträge

Fasching in the City

Die Bayreuth Marketing & Tourismus GmbH veranstaltet seit Jahrzehnten die vier tollen Tage auf dem Bayreuther Marktplatz. Der viertägige Straßenfasching gilt als Abschluss der Faschingssaison. Die Bayreuther Faschingsgesellschaften sorgen dabei

» weiterlesen

Geheimes Leben

Lesung mit Andrea Sawatzki Mit einer Lesung aus ihrem sehr persönlichen Roman „Brunnenstraße” meldet sich Bestsellerautorin und Schauspielerin Andrea Sawatzki beim Leselust-Festival zurück. In dem Buch schildert sie die Geschichte

» weiterlesen

Auf Leben und Artentod

Einzigartiger Humor, Selbstironie, Figuren, Geschichten, Witze und Musik – in seiner neuen Show stürzt sich Berni Wagner mit allen erdenklichen Mitteln auf Sexualität, Religion, Natur und die Geschichte des Lebens,

» weiterlesen