Ghettos Faust

Andreas Thamm, Redakteur beim Curt-Magazin in Nürnberg und Thomas Paulmann, verlorener Sohn der Studiobühne und Dramenautor ohne Auftrag, lesen unterstützt von ortsansässigen Musikanten aus ihren Werken. In Bayreuth präsentieren sie eine Lesung aus dem hiphopesken Drama „Ghettos Faust“ und „Warten auf Warten auf Godot“.

Lesung „Ghettos Faust“, Studiobühne, 28.2., 20 Uhr

Ähnliche Beiträge

Freiwillige vor

Für alle Freuwilligen gibt’s einen Silbenstreif am Horizont: Deutschlands bekanntester Silbenfischer entert die Bühnen mit seinem Greatest Witz: Willy Astor. Der gefühlte Enkel von Karl Valentin und Heinz Erhardt ist

» weiterlesen

Poetry Slam am Kulturkiosk

Der Kulturkiosk wird im Juli zum Treffpunkt der besten deutschen Slam-Poet:innen. Bei der zweiten Auflage des Summertime-Slams begrüßt Moderator Michael Jakob nicht nur den amtierenden deutschsprachigen Meister David Friedrich, sondern

» weiterlesen

Mediterran

Mediterrane Leichtigkeit war immer schon stilprägend für die Instrumental-Kunst von Quadro Nuevo: italienische Tangos, französische Valse, ägäische Mythen-Melodien, waghalsige Fahrtenlieder entlang einer sonnenbeschienenen Küstenstraße, orientalische Grooves, Brazilian Flavour und neapolitanische

» weiterlesen