Zeiten & Zeichen

Hubert von Goisern hat nie das gemacht, was von ihm erwartet wurde, und war damit konsequent erfolgreich. Von den Anfängen als Alpenrocker mit dem „Hiatamadl“ über seine Expeditionen nach Tibet und Afrika bis zum bahnbrechenden Erfolg von „Brenna tuats guat“, das  sich fünf Wochen an der Spitze der österreichischen Single-Charts hielt. Single und Album wurden mit Platin ausgezeichnet, zwei Amadeus Awards folgten. Nach einer kreativen Pause erschien 2020 das neue Album „Zeiten & Zeichen“, mit dem es nun endlich auf große Live-Tour geht. Gemeinsam mit seiner kongenialen Live-Band macht der Österreicher am 4. Oktober auch in der Oberfrankenhalle Halt. 

Hubert von Goisern, Oberfrankenhalle, 4.10., 20 Uhr

Ähnliche Beiträge

Rock’n’Roll mit Amore

Nach Nena und Beyond The Black steht nun der dritte Act fest, der den Bayreuther Konzertsommer bereichern wird: Mit der Wiener Band Wanda ist am Samstag, dem 5. August der

» weiterlesen

Jazz-Meister

Nach 2013 und 2018 kommt der Klaviervirtuose Antonio Faraò nun zum dritten Mal nach Bayreuth. Mit seinen Mitstreitern Yuri Goloubev und Vladimir Kostadinovic verspricht er dem Publikum im Bechersaal erneut

» weiterlesen

Vocal Heroes

Basslastige Beats und lyrische Strophen lassen das Herz von Hip-Hop-Fans am 28. Januar endlich wieder höher schlagen. Mit der ersten Auflage der Eventreihe „Vocal Heroes“ im ZENTRUM treten die MCs

» weiterlesen