Jazz aus Oslo

Die Norweger kommen und zeigen uns, was ein E-Piano kann. In die intime Jazztradition Skandinaviens, der sie sich verpflichtet fühlen, mischen die Newcomer aus Oslo dunkle, sphärische Klänge. Oder auch ein Scherflein Miles Davis und Jimmy Hendrix. Je nachdem, was ihnen beim musikalischen Experimentieren in den Sinn kam. Melancholie trifft Ekstase, so lautet das Motto des Trios. Dafür reizt Frontmann Berg die Möglichkeiten seines E-Pianos voll aus.

Oddgeir Berg Trio, Bechersaal, 23.2., 20.30 Uhr

Ähnliche Beiträge

Weiter geht‘s!

Die lauen Sommernächte werden allmählich weniger und machen wieder Platz für ausgedehnte Clubnächte. Passend dazu öffnet die Fabrik am 10. September wieder ihre Pforten. Unter dem Motto „Schichtbeginn“ kann dann

» weiterlesen

Zeiten & Zeichen

Hubert von Goisern hat nie das gemacht, was von ihm erwartet wurde, und war damit konsequent erfolgreich. Von den Anfängen als Alpenrocker mit dem „Hiatamadl“ über seine Expeditionen nach Tibet

» weiterlesen

Herbstgefühle

Zum Abschluss der Open-Air-Saison darf man sich im September noch einmal auf einen elektronischen Tanz in der Lamperie freuen: Unter dem Motto „Herbstgefühle“ laden Kommunberg & Co. zur Herbstedition der

» weiterlesen