Jazz aus Oslo

Die Norweger kommen und zeigen uns, was ein E-Piano kann. In die intime Jazztradition Skandinaviens, der sie sich verpflichtet fühlen, mischen die Newcomer aus Oslo dunkle, sphärische Klänge. Oder auch ein Scherflein Miles Davis und Jimmy Hendrix. Je nachdem, was ihnen beim musikalischen Experimentieren in den Sinn kam. Melancholie trifft Ekstase, so lautet das Motto des Trios. Dafür reizt Frontmann Berg die Möglichkeiten seines E-Pianos voll aus.

Oddgeir Berg Trio, Bechersaal, 23.2., 20.30 Uhr

Ähnliche Beiträge

Boarischer Bou

Wie kein Zweiter vereint Bbou gute alte bayrische Tradition mit dem Puls der Zeit. Seit seinem Album „Guad & Fesch” sind auch Heads außerhalb des Freistaats auf den Boarischen Bou

» weiterlesen

Visäwie

„Des licht visäwie vom Bohnhof“ – diese Ortsangabe seiner Oma ist titelgebend für Wolfgang Bucks neues Programm. Darin widmet sich der fränkische Liedermacher den Menschen gegenüber: Den Nachbar:innen, Freund:innen, aber

» weiterlesen

Das bunte Jahrzehnt

Von Buffalo-Schuhen über Tamagotchis bis zu Tattoo-Halsbändern – die 90er-Jahre waren geprägt von allerlei skurrilen Dingen. Unvergessen bleibt jedoch die kultige Musik des bunten Jahrzehnts. Hits wie „Macarena“ oder „Barbie

» weiterlesen