Jazz-Schwergewichte

Zwei deutsche ECHO-Preisträger und ein weltberühmter Bassist aus New York: Nur wenige Klaviertrios warten mit einer so exzellenten Besetzung auf. Für sein neues Projekt gewann Jazzpianist Sebastian Sternal den großen Larry Grenadier, der mit seinem Kontrabass schon Brad Mehldau und Pat Metheny begleitet hat. Schlagzeuger Jonas Burgwinkel macht das Trio komplett, das auf der Bühne zur energetischen Rhythmusmaschine zusammenwächst.
Sternal, Grenadier, Burgwinkel, Becher Bräu, 14.12., 20.30 Uhr

Ähnliche Beiträge

Geistvoll

„Durchgeknallt aber geistvoll“, betitelte vor einigen Jahren ein Kritiker seinen Bericht über ein Konzert der MozART group und traf damit ins Schwarze. Das preisgekönte Streichquartett steht seit über 30 Jahren

» weiterlesen

Theater-Solo

„Kleist – wenn ich dich nur hätte…“ ist ein Theater-Solo mit Kristine Walther über den Dichter, der vor 200 Jahren Selbstmord beging: getrieben vom inneren Zwang, Künstler zu sein, innovativ

» weiterlesen

Stille Nacht?

Ein verwüsteter Tannenbaum, eine Schnapsleiche auf der Veranda und eine Menge gebrochener Herzen sind das Ergebnis des desaströsen Weihnachtsabends aus Fitzgerald Kusz‘ Komödie „Lametta“, die im Dezember in der Studiobühne

» weiterlesen