Jazz trifft Klassik

Mitreißender Jazz in einer stimmungsvollen Barock-Location – diese reizvolle Verbindung bietet das neue Festival Pijazzo. In Steingraebers Hoftheater erwartet das Publikum Mitte Mai ein breites Programm mit außergewöhnlichen Künstlern, die sich bei ihren Jazzimprovisationen fast alle von klassischen Komponisten inspirieren lassen. Den Auftakt macht am 13. Mai die junge Pianistin Johanna Summer, die Motive von Robert Schumann neu interpretiert. Ebenfalls mit dabei: Das Berliner Hülsmann Dell Duo, Jazz-Pianist Pablo Held (Bild), die kubanische Musikerin Marialy Pacheco, das Clara Haberkamp Trio und Pianist Florian Weber, der bereits beim Jazz-November 2019 zu begeistern wusste. Alle Infos und Termine unter www.jazz-bayreuth.de.

Pijazzo-Festival, Steingraebers Hoftheater, 13. bis 16.5.

Foto: Per Bergemann

Ähnliche Beiträge

Dystopisch

Anfang 2023 erscheint das neue Album von Goethes Erben. Vorab dürfen sich Fans auf einen ganz besonderen Abend freuen: Einmalig spielt die Band um Oswald Henke das neue Werk „X“

» weiterlesen

Zeiten & Zeichen

Hubert von Goisern hat nie das gemacht, was von ihm erwartet wurde, und war damit konsequent erfolgreich. Von den Anfängen als Alpenrocker mit dem „Hiatamadl“ über seine Expeditionen nach Tibet

» weiterlesen

Zeitlos

Das Duo Graceland gibt den Hits von Simon & Garfunkel eine ganz persönliche Note und bleibt doch stets nah am Original. Bei ihrem Auftritt im ZENTRUM stehen sie jedoch nicht

» weiterlesen