Jazz trifft Klassik

Mitreißender Jazz in einer stimmungsvollen Barock-Location – diese reizvolle Verbindung bietet das neue Festival Pijazzo. In Steingraebers Hoftheater erwartet das Publikum Mitte Mai ein breites Programm mit außergewöhnlichen Künstlern, die sich bei ihren Jazzimprovisationen fast alle von klassischen Komponisten inspirieren lassen. Den Auftakt macht am 13. Mai die junge Pianistin Johanna Summer, die Motive von Robert Schumann neu interpretiert. Ebenfalls mit dabei: Das Berliner Hülsmann Dell Duo, Jazz-Pianist Pablo Held (Bild), die kubanische Musikerin Marialy Pacheco, das Clara Haberkamp Trio und Pianist Florian Weber, der bereits beim Jazz-November 2019 zu begeistern wusste. Alle Infos und Termine unter www.jazz-bayreuth.de.

Pijazzo-Festival, Steingraebers Hoftheater, 13. bis 16.5.

Foto: Per Bergemann

Ähnliche Beiträge

40 Jahre Klangzauber

Nun steht fest, wer in diesem Jahr das Bayreuther Seebühnenfestival eröffnen wird: Am Dienstag, den 2. August ist die bayerische Kultband Haindling im Rahmen ihrer „40 Jahre Jubiläumstour“ zu Gast.

» weiterlesen

Einfach magisch

Acht Singstimmen, Blasinstrumente, Percussion, Piano und elektrische sowie akus- tische Gitarren – mit diesem Setup bringen The Magic Mumble Jumble eine Energie auf die Bühne, mit der sie das Publikum

» weiterlesen

Melancholisch

Ihre Musik ist sanft, hat es aber dennoch in sich: Leyas Crave erzeugen einen Sound der nachdenklich stimmt, Sehnsucht erzeugt und zum Träumen anregt. Auf ihrer ersten EP „The Weight

» weiterlesen