Junger Jazz aus Frankreich

„Unexpected Things“ heißt das neue Album des gerade mal 23-jährigen französischen Jazz-Pianisten Gauthier Toux und in der Tat hätte wohl kaum einer dem jungen Musiker ein solch ausgereiftes Album zugetraut. Auch live hinterließ das Gauthier Toux Trio mit Schlagzeuger Maxence Sibille und Kontrabassist Kenneth Dhal Knudsen bereits Spuren, von Paris über Kopenhagen bis Beirut. Im Oktober feiert das Trio im Becher-Saal seine – Tusch! – Deutschlandpremiere. Gauthier Toux Trio, Becher-Saal, 8.10. ,20 Uhr

Foto: Reto Andreoli

Ähnliche Beiträge

Schwarzer Atlantik

Gleich mehrere internationale Gäste präsentiert der Exzellenz-Cluster Africa Multiple im Rahmen des Projekts „Black Atlantic Revisited“ im Juni im Kulturhaus Neuneinhalb. Am 27.6. findet ab 18.30 Uhr eine Filmvorführung und

» weiterlesen

Mediterran

Mediterrane Leichtigkeit war immer schon stilprägend für die Instrumental-Kunst von Quadro Nuevo: italienische Tangos, französische Valse, ägäische Mythen-Melodien, waghalsige Fahrtenlieder entlang einer sonnenbeschienenen Küstenstraße, orientalische Grooves, Brazilian Flavour und neapolitanische

» weiterlesen

Sicherheitsbedenken

Pascal Simon zählt zu den erfolgreichsten bayerischen Slam-Poeten. Und er hat Sicherheitsbedenken. Was passiert, wenn man eine Fünf-Minuten-Terrine sechs Minuten lang kocht? Wenn man gezwungen wird, zu schlafen, ist das

» weiterlesen