Verbaler Gnadenschuss

Raus aus dem Makrokosmos, rein in den Mikrokosmos. Wo andere in die Midlife-Crisis schlittern, verirrt sich Kabarett-Pistolero Django Asül zurück ins wahre Leben. In seinem aktuellen Programm hat Django die „Letzte Patrone“ im Lauf. Die Realität verzeiht nichts, also muss jeder Schuss sitzen. Und irgendwann folgt die letzte Patrone. Im Visier: Das Wesentliche. Doch wer oder was muss in Deckung gehen? Man kann sich sicher sein: Wenn der Deggendorfer Kabarettist zum verbalen Gnadenschuss ansetzt, ist niemand sicher. Ein furioses Finale statt eines geordneten Rückzugs.

Django Asül, ZENTRUM, 20.10., 20 Uhr

Foto: Johannes Haslinger

Ähnliche Beiträge

Freiwillige vor

Für alle Freuwilligen gibt’s einen Silbenstreif am Horizont: Deutschlands bekanntester Silbenfischer entert die Bühnen mit seinem Greatest Witz: Willy Astor. Der gefühlte Enkel von Karl Valentin und Heinz Erhardt ist

» weiterlesen

Wonder Woman

Sarah Bosetti hat eine Superkraft: Sie kann Hass in Liebe verwandeln! Während sich ganz Deutschland fragt, was wir gegen Wut und Feindseligkeit tun können, versammelt sie die schönsten Hasskommentare, die

» weiterlesen

Higher than High

Der fränkische Comedian Bembers hat die Höhe der Gürtellinie in der deutschen Comedy-Szene neu definiert. Bei der Summertime am Kulturkiosk präsentiert er das Beste vom Besten aus seinen letzten vier

» weiterlesen