Suche
Close this search box.

Klangtherapie Festival gewinnt Bayerischen Popkulturpreis 2021

Das Klangtherapie Festival erhält auf Vorschlag der Landtagsabgeordneten Dr. Sabine Weigand (B’90/Grüne) den vom Verband für Popkultur in Bayern e.V. seit 1991 verliehenen Bayerischen Popkulturpreis in der Kategorie „Festival des Jahres”.

„Die Freiheit sein zu können wie wir sind.“ Unter diesem Motto findet das Technofestival seit 2003 in der Fränkischen Schweiz statt. Die Veranstalter*innen machen es sich hierbei zur Aufgabe, an einer weltoffenen und diskriminierungsfreien Utopie zu arbeiten, was sich auch im Angebot des Festivals widerspiegelt. Neben einem vielfältigen Musikprogramm bestehend aus elektronischer Musik und Bands aus aller Welt und der Region, wird ein facettenreiches Programm für Körper & Geist geboten: Yoga, Vorträge und Workshops zu gesellschaftsrelevanten Themen sollen die Besucher*innen zu einem bewussten und umweltfreundlichen Leben sowie einem respektvollen und friedlichen Miteinander inspirieren.

Vor allem das ganzheitliche Konzept des Musikfestivals mit dem nachhaltigen und solidarischen Charakter hob die Jury in ihrer Entscheidung hervor.

Weitere Preisträger*innen sind „Chili Kunst Kultur Kneipe” in Dillingen (Inklusion), „Radio BUH” aus Grassau am Chiemsee (Nachhaltigkeit) sowie „Hirsch” aus Nürnberg (Club des Jahres). Alle Preise sind mit jeweils 2000 € dotiert. Das Preisgeld für das Klangtherapie Festival wird vom Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst getragen. Die Preisverleihung erfolgt am 30. November in München durch Staatsminister Bernd Sibler.

Ähnliche Beiträge

Chaos als Chance

Jazz mit Anorok Der Start von Jure Pukls Allstar-Band war kein einfacher: Gerade durch die USA getourt, machte die Pandemie dem Projekt einen Strich durch die Rechnung. Doch den Kopf

» weiterlesen

Unberechenbar

Das Bamberger Sextett Dr. Umwuchts Tanzpalast ist mindestens genauso viel Sozialexperiment wie Band. Ihr eigentümlicher Stilmix verbindet deutsche Singer-Songwriter-Stücke mit Disco-Parts und Swing-Punk und bleibt stets unberechenbar. Bei ihrem Konzert

» weiterlesen

Softpower

Bilderbuch in Cortendorf Mit den Alben „Schick Schock“ und „Magic Life“ dekonstruierte Bilderbuch den Indie-Rock ihrer Anfangstage, integrierte R&B, Hip-Hop und verhandelte die Themen ihrer Generation in einer lässigen Dada-Ästhetik.

» weiterlesen