Klangtherapie Festival gewinnt Bayerischen Popkulturpreis 2021

Hier geht es zu unseren Social-Media-Seiten

Instagram
Musik, Startseite

Das Klangtherapie Festival erhält auf Vorschlag der Landtagsabgeordneten Dr. Sabine Weigand (B’90/Grüne) den vom Verband für Popkultur in Bayern e.V. seit 1991 verliehenen Bayerischen Popkulturpreis in der Kategorie „Festival des Jahres”.

„Die Freiheit sein zu können wie wir sind.“ Unter diesem Motto findet das Technofestival seit 2003 in der Fränkischen Schweiz statt. Die Veranstalter*innen machen es sich hierbei zur Aufgabe, an einer weltoffenen und diskriminierungsfreien Utopie zu arbeiten, was sich auch im Angebot des Festivals widerspiegelt. Neben einem vielfältigen Musikprogramm bestehend aus elektronischer Musik und Bands aus aller Welt und der Region, wird ein facettenreiches Programm für Körper & Geist geboten: Yoga, Vorträge und Workshops zu gesellschaftsrelevanten Themen sollen die Besucher*innen zu einem bewussten und umweltfreundlichen Leben sowie einem respektvollen und friedlichen Miteinander inspirieren.

Vor allem das ganzheitliche Konzept des Musikfestivals mit dem nachhaltigen und solidarischen Charakter hob die Jury in ihrer Entscheidung hervor.

Weitere Preisträger*innen sind „Chili Kunst Kultur Kneipe” in Dillingen (Inklusion), „Radio BUH” aus Grassau am Chiemsee (Nachhaltigkeit) sowie „Hirsch” aus Nürnberg (Club des Jahres). Alle Preise sind mit jeweils 2000 € dotiert. Das Preisgeld für das Klangtherapie Festival wird vom Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst getragen. Die Preisverleihung erfolgt am 30. November in München durch Staatsminister Bernd Sibler.

Klangtherapie Festival gewinnt Bayerischen Popkulturpreis 2021

Musik, Startseite

Hier gehts zu unseren Social-Media-Seiten

Instagram

Das Klangtherapie Festival erhält auf Vorschlag der Landtagsabgeordneten Dr. Sabine Weigand (B’90/Grüne) den vom Verband für Popkultur in Bayern e.V. seit 1991 verliehenen Bayerischen Popkulturpreis in der Kategorie „Festival des Jahres”.

„Die Freiheit sein zu können wie wir sind.“ Unter diesem Motto findet das Technofestival seit 2003 in der Fränkischen Schweiz statt. Die Veranstalter*innen machen es sich hierbei zur Aufgabe, an einer weltoffenen und diskriminierungsfreien Utopie zu arbeiten, was sich auch im Angebot des Festivals widerspiegelt. Neben einem vielfältigen Musikprogramm bestehend aus elektronischer Musik und Bands aus aller Welt und der Region, wird ein facettenreiches Programm für Körper & Geist geboten: Yoga, Vorträge und Workshops zu gesellschaftsrelevanten Themen sollen die Besucher*innen zu einem bewussten und umweltfreundlichen Leben sowie einem respektvollen und friedlichen Miteinander inspirieren.

Vor allem das ganzheitliche Konzept des Musikfestivals mit dem nachhaltigen und solidarischen Charakter hob die Jury in ihrer Entscheidung hervor.

Weitere Preisträger*innen sind „Chili Kunst Kultur Kneipe” in Dillingen (Inklusion), „Radio BUH” aus Grassau am Chiemsee (Nachhaltigkeit) sowie „Hirsch” aus Nürnberg (Club des Jahres). Alle Preise sind mit jeweils 2000 € dotiert. Das Preisgeld für das Klangtherapie Festival wird vom Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst getragen. Die Preisverleihung erfolgt am 30. November in München durch Staatsminister Bernd Sibler.

Menü