Klappe die 53.!

Zum 53. Mal finden die Hofer Filmtage nun statt und bieten ihrem Publikum innerhalb von sechs Tagen rund 130 verschiedene Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme an. Neben vereinzelten ausländischen Produktionen steht vor allem der deutsche Film im Fokus. Die Hofer Filmtage gelten als das Festival der Neuentdeckungen, da schon Filmemacher wie Maren Ade, Tom Tykwer sowie Caroline Link hier ihre Premieren feierten. Eine Besonderheit des Festivals ist die Kombination aus Kurz- und Langfilm in einer Vorführung sowie die Tatsache dass viele Regisseure und Schauspieler sich persönlich den Fragen der Kinobesucher stellen oder an Diskussionen teilnehmen. Neben den gemütlichen Filmvorstellungen in Wohnzimmeratmosphäre sorgt die Vergabe von Preisen an herausragende Filme, Podiumsdiskussionen und das legendäre alljährliche Fußballspiel zwischen Filmemachern und Hofern für Unterhaltung.

Festivalstart: 22. Oktober

Ähnliche Beiträge

Programmkinotage im Januar

Auch im Januar gibt es bei Kino ist Programm wieder ausgewählte Filme zu sehen: MEHR DENN JE Hélène und Mathieu sind ein glückliches Paar, doch nach der Diagnose bricht die

» weiterlesen

Cinema Africa

Das afrikanische Filmfest „Cinema Africa“ präsentiert von Sonntag, den 22.1. bis Mittwoch, den 25.1. fünf Filme aus Afrika im Cineplex. Das Festival wird vom Exzellenzcluster „Africa Multiple“ der Universität Bayreuth

» weiterlesen