Krimikomödie

Mona Lisa muss mal raus aus ihrem Bilderrahmen und türmt aus dem Louvre. Berühmt ist die Dame zwar für ihr geheimnisvolles Lächeln, aber Mona Lisa hat auch ein eher loses Mundwerk, mit dem sie gerne Vertrauliches aus dem Louvre ausplaudert. Die Komödie  des Fränkischen Theatersommers ist Kriminalgeschichte und Agententhriller zugleich.

Mona Lisa ohne Rahmen, Wilhelminenaue, 22.7., 18 Uhr

Ähnliche Beiträge

Sanfte Klänge

Gwilym Simcock erhielt schon mit elf Jahren an der Royal School of Music einen Platz in den Fächern Klavier und Waldhorn. Später studierte er an der Chetham’s School of Music

» weiterlesen

Lichtblick

Seit zwei Kabarettprogrammen versucht Michael Altinger schon, diese Welt zu retten. Mit „Lichtblick“, dem letzten Teil seiner Trilogie, kommt es zum finalen Showdown. Und dabei könnte es sogar ein Happy

» weiterlesen

Der letzte Torero

Keiner beherrscht die Kombination aus musikalischer Genialität und absurder Komik so wie Helge Schneider. Kein Wunder, dass bei ihm selbst ein Song übers „Katzenklo“ zum Hit wurde. Doch vor allem

» weiterlesen