Kurz und knackig

Am 21. Dezember ist Wintersonnenwende und damit  der kürzeste Tag des Jahres. Passend dazu wird an diesem Datum die zehnte Version des alljährlichen Kurzfilmtags gefeiert. Ihren Ursprung hatte diese Feierlichkeit 2011 in Frankreich als „Le jour le plus court“ und findet  seit 2012 auch in Deutschland statt. Dieses Jahr werden ab 9 Uhr vormittags insgesamt 49 Filme für 24 Stunden zum kostenlosen Streaming zur Verfügung gestellt. Präsentiert wird eine Auswahl an Filmen, die den Deutschen Jugend- oder Kurzfilmpreis gewonnen haben, ein paar Kurzfilmwundertüten für die Jüngsten, aber auch das „Senior*innenKino“ hat ein paar Filme im Angebot. 

An dem mittlerweile international bedeutsamen Kulturereignis nehmen mehr als 20 Länder teil. Auch Bayreuth lässt sich dieses Event nicht nehmen und lädt am 21. Dezember in das Kulturhaus Neuneinhalb ein, wo mit Sicherheit für jeden Kurzfilmfan etwas dabei ist.

Kurzfilmtag, Kulturhaus Neuneinhalb, 21.12.

Ähnliche Beiträge

Der schlimmste Mensch der Welt

Mit knapp 30 ist Julie noch unsicher, was sie mit ihrem Leben anfangen will. Erst bricht sie ihr Medizinstudium, dann das Psychologiestudium ab, um Fotografin zu werden. Auch der Familienplanung

» weiterlesen

Freiräume im Urbanen

In vielen Städten nehmen bewohn- und bebaubare Flächen immer weiter ab. Dennoch entdecken engagierte Menschen ständig neue Möglichkeiten, in den urbanen Raum einzugreifen und Platz zum Wohnen zu schaffen. So

» weiterlesen

Memoria

Auf einer Reise ins kolumbianische Bogotá beginnt die Schottin Jessica Holland (Tilda Swinton) seltsame Geräusche wahrzunehmen. Sie macht sich auf die Suche nach deren Ursprung und findet sich bald in

» weiterlesen