Bayerischer Brass und Hits aus Schweden

Die Seebühnenkonzerte im Rahmen der Bayreuth Summertime boten in den beiden vergangenen Sommern Lichtblicke im coronageplagten Kulturleben der Stadt. Die gute Nachricht: Auch 2022 wird die Open-Air-Reihe in der Wilhelminenaue wieder stattfinden. Am 4. August eröffnet der bayerische Blasmusikexport LaBrassBanda das Seebühnen-Festival, ehe am 7. August die Tribute-Band AbbaFever alte und neue Hits der legendären schwedischen Formation präsentiert. Tickets sind ab sofort verfügbar.

Mit dem konsequenten Durchbrechen von Genregrenzen hat sich die siebenköpfige Brass-Band LaBrassBanda einen Namen in ganz Deutschland und darüber hinaus gemacht. In ihren Songs verbinden die stets barfuß auftretenden Chiemgauer bayerische Texte mit tanzbarer Blasmusik und den unterschiedlichsten Musikstilen von Reggae über Ska bis Techno zu einer einzigartigen musikalischen Mixtur. „Wir wollen immer weiterwachsen, immer mehr Einflüsse verarbeiten, immer neue Klangfarben entdecken, immer Vollgas geben“, erklärt Sänger und Trompeter Stefan Dettl den Anspruch der Band. Mit Auftritten auf den größten Open Airs wie dem Roskilde Festival und Konzerten von Australien über Brasilien bis nach Simbabwe gelten LaBrassBanda längst als Kulturbotschafter ihrer oberbayerischen Heimat, der sie immer eng verbunden blieben. So unterstützten die sympathischen Musiker um Frontmann Dettl im Sommer 2020, als größere Konzerte coronabedingt nicht stattfinden konnten, die heimische Gastronomie kurzerhand mit einer kostenlosen Biergartentour durch den Freistaat, bei der sie in sieben Tagen 27 Akustik-Konzerte gaben – eines davon auch im restlos ausreservierten Bayreuther Herzogkeller. Etwas lauter dürfte es da schon am 4. August zugehen, wenn die Band zum Auftakt des Festivals ihr aktuelles Album „Danzn“ live präsentiert. Im Gegensatz zu den Seebühnenverantstaltungen im vergangenen Sommer findet das Konzert übrigens unbestuhlt und ohne Abstand statt. Damit wird bei LaBrassBanda der Albumname „Danzn“ schnell zum Programm.

Nur drei Tage darauf macht die Tribute-Band AbbaFever am 7. August Station auf der Seebühne. Die Hamburger Gruppe hat es sich zur Aufgabe gemacht, den legendären Hits der schwedischen Weltstars Tribut zu zollen und den Spirit der 70er-Jahre zurück auf die Bühne zu bringen. Vor nunmehr vierzehn Jahren hat die vielfach preisgekrönte Formation das Erbe ihrer geliebten Vorbilder angetreten – und das mit großem Erfolg. So stehen nach coronabedingter Zwangspause 2022 wieder Konzerte in der ganzen Welt auf dem Programm, von Frankreich über die Türkei bis Kanada. Kein Wunder, gilt die Show der Nordlichter doch als eine der authentischsten ABBA-Shows überhaupt, was auch den Originalen nicht entging. So sang AbbaFever-Frontfrau Anja Bublitz bei der Verleihung des Deutschen Radiopreises 2017 in der Hamburger Elbphilharmonie gemeinsam mit ABBA-Musiker Benny Andersson am Konzertflügel den Titel „Thank You for the Music“. Diesen und viele andere Ohrwürmer von „Dancing Queen“ bis „Waterloo“ gibt es passend zum derzeitigen Comeback der schwedischen Originale auf der Seebühne zu hören – und natürlich dürfen auch einige der neuen ABBA-Songs dabei nicht fehlen. Weitere Konzertveranstaltungen auf der Seebühne werden in den kommenden Wochen bekanntgegeben.

Infos zum Vorverkauf:
Tickets für das unbestuhlte Konzert von LaBrassBanda und das bestuhlte Konzert von AbbaFever sind ab sofort auf der Homepage des Festivals unter www.seebuehne-bayreuth.de und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen wie der Theaterkasse Bayreuth und dem Nordbayerischen Kurier erhältlich. Beide Konzerte beginnen um 20 Uhr, Einlass ist ab 18.30 Uhr.

Ähnliche Beiträge

Sound des Milleniums

Nachdem die Partysaison im August bereits mit der 90er-Party eingeläutet wurde, geht es im Oktober wieder in die 2000er. DJ Andi V. greift wieder tief in die Plattenkiste und holt

» weiterlesen

Bayreuths größtes Musikspektakel

Das Bayreuther Kneipenfestival zählt zu den traditionsreichsten Veranstaltungen der Stadt und bietet seit 1993 nicht nur überregional bekannten Newcomern, sondern vor allem der regionalen Musikszene eine Bühne und stellt eine

» weiterlesen

Elektronisch

Der Sommer neigt sich dem Ende entgegen. Zum Abschluss gibt es nochmal Party, Sonne und Elektro. Freunde der Sonne können am 10. September das vierte Sonnentanz-Open-Air im Außenbereich des ZENTRUM

» weiterlesen