Molly’s Game

Nach einer wahren Geschichte: Molly Bloom, einst US-Ski-Olympiahoffnung, landet nach einer Verletzung in der Untergrund-Pokerszene Hollywoods. Sie  erkennt ihr Talent für die Organisation der illegalen Wettbewerbe und stellt  erfolgreich ihr eigenes Pokertunier auf die Beine, doch dann schaltet sich das FBI ein. Hochkarätig besetzt und Oscar-nominiert für das beste Drehbuch.

Iwalewahaus, u.a. 7.4., 20 Uhr (OmU)

Ähnliche Beiträge

Hommage an Cage

In seinem ersten Blockbuster seit zehn Jahren spielt Nicolas Cage keinen Geringeren als sich selbst. Mit einer Rolle im neuen Projekt eines Ausnahmeregisseurs will er seine tote Schauspielkarriere wieder in Gang

» weiterlesen

Programmkinotage im Juni

Das Team von Kino ist Programm hat wieder drei tolle Filme ausgewählt, die es am 11.6 und 12.6. im Kulturhaus Neuneinhalb zu sehen gibt. Everything Everywhere All At Once Waschsalonbesitzerin

» weiterlesen

Freiräume im Urbanen

In vielen Städten nehmen bewohn- und bebaubare Flächen immer weiter ab. Dennoch entdecken engagierte Menschen ständig neue Möglichkeiten, in den urbanen Raum einzugreifen und Platz zum Wohnen zu schaffen. So

» weiterlesen