Musikalische Weltreise

Der in der Schweiz lebende deutsche Jazz-Schlagzeuger Gilbert Paeffgen (Foto) kennt sich in vielen Musikstilen bestens aus und gibt dieses Wissen gerne weiter. In unterschiedlichen Projekten mit Musikern aus anderen Kulturen verbindet er Rock, Avantgarde, Jazz und Weltmusik, versteht es aber auch, zusammen mit seinen Bandkollegen des Gilbert Paeffgen Trios, junge Musikrichtungen wie Jungle und Ambient kreativ einzubinden. Ende September nimmt das Gilbert Paeffgen Trio – ausgestattet mit Piano, Gitarre und Hackbrett – im Becher Bräu die Zuhörer mit auf eine faszinierende klangliche Weltreise.

Gilbert Paeffgen Trio, Becher Bräu, 29.9., 20 Uhr

Ähnliche Beiträge

Moment mal!

Die fotografischen Arbeiten von Ben Hagemann, Adrian Infernus, Doreen Schwarz und Maxim Green verbindet vor allem eins: Die Leidenschaft für analoge Fotografie. Bewusst verwenden die ausstellenden Künstler:innen ein Medium, das

» weiterlesen

Sanfte Klänge

Gwilym Simcock erhielt schon mit elf Jahren an der Royal School of Music einen Platz in den Fächern Klavier und Waldhorn. Später studierte er an der Chetham’s School of Music

» weiterlesen

Tierisch menschlich

Entertainerin Daphne de Luxe zieht in ihrem neuen Programm „Artgerecht“ überraschende Parallelen zwischen Mensch und Tier. In Bester-Freundin-Manier erklärt sie humorvoll und selbstironisch, warum zum Beispiel Männer den Frauen ins

» weiterlesen