Suche
Close this search box.

Nächtliche Entrückung

Auch wenn die drei Jungs aus einem kleinen Ort in der schwäbischen Provinz stammen, klingt ihr betörendes Debütalbum „Nocturnal Rapture“ verdammt international – nach Manchester oder New York. Kein Wunder, dass Konzerte in L.A., Austin oder auf dem Lollapalooza Berlin ebenso in ihrer Vita stehen wie Touren mit The Temper Trap und Kakkmaddafakka. Und auch ihre aufwendigen Musikvideos scheinen nicht mit schwäbischer Sparsamkeit produziert worden zu sein. Im Dezember sind die Jungs für ein Clubkonzert in Bayreuth zu Gast.

Eau Rogue, ZENTRUM, 5.12., 20 Uhr

Ähnliche Beiträge

Interview mit Matthias Reim

Zwischen Bühne und Bodensee Matthias Reim ist im deutschen Schlager eines dieser Gesichter, das nicht wegzudenken ist. Seit er 1990 mit seinem Allzeit-Klassiker „Verdammt, ich lieb dich“ den Durchbruch geschafft

» weiterlesen

Feiern im Grünen

Glashaus goes Schokofabrik und Open Air! Am 29. Juni verwandelt sich der Garten der Schoko für einen Tag in einen Dancefloor, auf dem brandaktuelle Acts und Newcomer der deutschen Indie-Szene

» weiterlesen