Plattform für Kultur

Die vergangenen Monate waren ein grausames Szenario für Kulturschaffende und ihr Publikum: Abgesagte Veranstaltungen, leere Bühnen, fehlender Applaus. Doch das soll sich ändern – dies zumindest verspricht die Initiative „Bayern spielt“, deren Ziel es ist, Veranstaltende, Kulturschaffende und Publikum bei Kulturangeboten im Freien zu verbinden. Bis Ende September sind bayernweit über 1.000 Veranstaltungen geplant – Tendenz steigend. Herzstück des Formats ist dabei die Plattform www.bayernspielt.info. Hier kommen Angebot und Nachfrage zusammen – Kulturschaffende finden Veranstaltende und passende Flächen. Grundsätzlich können alle Kulturveranstaltungen ein Teil der Aktion „Bayern spielt“ werden. Der Veranstaltungskalender ist dabei die zentrale Anlaufstelle für das Publikum – egal, ob Konzert, Ausstellung, Theater oder Literatur. Durch verschiedene Filtermöglichkeiten wie Orte oder Kategorie lässt sich das Angebot individuell schnell und unkompliziert nach dem passenden Event durchsuchen.

Fotos: Matthias Balk / Bayern Innovativ GmbH
Mit freundlicher Genehmigung: Eulenspiegel Flying Circus

Ähnliche Beiträge

Summervibes

Sommer, Sonne, Techno: Eine Woche nach ihrer Teilnahme am Bürgerfest findet die Kommune wieder wie gewohnt im gemütlichen Biergarten der Lamperie statt. Unter dem Motto „Sommergefühle“ kann am 9. Juli

» weiterlesen

Son Cubano

Er gilt als einer der absoluten Stars der kubanischen Musikszene: Zusammen mit seiner Band begeistert Grammy-Gewinner El Nene das Publikum auf der ganzen Welt mit dem traditionellen Son Cubano, der

» weiterlesen

Abstrakt

Avantgarde-Pop trifft Proto-Techno: Katharina Czok und Melina Geitz – beide Teil des feministischen Nürnberger Kollektivs Trouble in Paradise – arrangieren unter dem Namen Resa akribisch ein Stück elektronische Popmusik. Bei

» weiterlesen