Queen of Sand

Die russische Sandmalerin Irina Titova gehört zur Königsklasse ihrer Zunft. Mit atemberaubender Geschwindigkeit lässt sie Bilder entstehen und vergehen, nur um gleich darauf Neues zu erschaffen. Eine unterleuchtete Glasplatte, eine große Leinwand und Sand – das ist alles, was die junge Russin benötigt, um bewegende Geschichten zu erzählen und aus Millionen von tanzenden Sandkörnern Traumwelten zu schaffen. In ihrer neuen Show geht es frei nach Jules Verne „In 80 Bildern um die Welt“.

Sandsation, ZENTRUM, 17.4., 20 Uhr

Ähnliche Beiträge

Virtuos

1986 nahm Andrea Bonatta seine erste Liszt-CD im ZENTRUM Bayreuth auf dem Steingraeber-Flügel auf. Mittlerweile konzertiert er weltweit, gibt Meisterklassen, berät Liszt-Wettbewerbe, dirigiert und ist Klavierprofessor in Shanghai und Salzburg.

» weiterlesen

Himmlisch

Lässt man den Da Meier alleine auf die Bühne, brennt nicht nur die Hölle, sondern auch die Lachmuskulatur der Zuschauer. Nach 20 Jahren mit dem Musikkabarett-Trio Da Huawa, da Meier

» weiterlesen

Entlarvt

Andreas Rebers ist deutscher Kabarettist, Autor und Musiker. In seinem neuen Programm „Ich helfe gern“ spricht Rebers über alles, was toxisch ist: Faule Ausreden, Schuldgefühle, Nazismus und Narzissmus. Er präsentiert

» weiterlesen