Residenztage

Am ersten Maiwochenende (3. bis 5. Mai) lädt die Bayerische Schlösserverwaltung unter dem Motto „Schein und Sein“ ins Neue Schloss und ins Markgräfliche Opernhaus ein. Gemeinsam mit Wilhelmines Zeitgenossen kann man es sich außerdem im Hofgarten für ein Picknick gemütlich machen; dazu dürfen Speisen und Getränke selber mitgebracht werden. Kurzentschlossene können sich an Essensständen verpflegen. Als Rahmenprogramm gibt es Musik, Tanz, Workshops und Führungen rund um Markgräfin Wilhelmine.

Ähnliche Beiträge

Nachhaltig und solidarisch

Mit ihrem in unserer letzten Ausgabe fertiggestellten „Strawenzeln“-Stadtplan gab Illustratorin Lena Wenz einen Überblick über die (sub)kulturelle Szene der Stadt. Doch was wären diese Orte ohne die Menschen, die gemeinsam

» weiterlesen

NS-Dokuzentrum geplant

Die Stadt Bayreuth plant ein NS-Dokumentationszentrum. Sitz des Zentrums soll unter anderem das frühere Wohnhaus von Houston Stewart Chamberlain (1855–1927), Schwiegersohn Richard Wagners und Vordenker von Rassismus und Antisemitismus, sein.

» weiterlesen