Suche
Close this search box.

Rock´n´Roll trifft Dada

Rainald Grebe schafft es wie kein Zweiter, seine ganz eigene Sicht auf Gesellschaft und Politik in Deutschland in absurd-witzigen Texten abzubilden. Egal ob bei seinen Soloprogrammen am Flügel oder zusammen mit seiner Band – Grebe versteht es, Lyrik, Musik und Kabarett zu einer anspruchsvoll-dadaistischen Melange zu verbinden. Mit Liedern wie „Brandenburg“ schaffte er es bereits auf die ganz großen deutschen Bühnen. Mit Sicherheit eine Spur intimer ist das Konzert im Nürnberger Z-Bau, wo er am 28. März das mittlerweile achte Bühnenprogramm „Die Band“ vorstellt. Dabei ist natürlich seine Band, die Kapelle der Versöhnung, und zusammen zelebrieren sie einen bunten Strauß aus Rock‘n‘Roll und Dada, während sie sich nebenbei den großen Fragen des Lebens auf und neben der Bühne widmen.

Rainald Grebe & Die Kapelle der Versöhnung, Z-Bau (Nürnberg), 28.3., 20 Uhr

Foto: Joachim Dette

Ähnliche Beiträge

Technorausch

Bereits zum zweiten Mal veranstaltet das Atta-Kollektiv aus Bayreuth und Nürnberg am 1. Juni einen öffentlichen Indoor-Outdoor-Rave. Als Veranstaltungsort dient dieses Mal das Komm Bayreuth. Los geht es um 14

» weiterlesen

Summertime am Kulturkiosk

Von wildem Austropop von Voodoo Jürgens über Musikkabarett mit Gankino Circus bis zu klugem Pop von DOTA – im Juni erwartet das Publikum bei der Summertime am Kulturkiosk wieder ein

» weiterlesen

Furioser Musikzirkus

Vier virtuose Musiker, begnadete Geschichtenerzähler und kauzige Charakterköpfe, ein hinreißend verqueres Bühnengeschehen, handgemachte Musik und eine große Portion provinzieller Wahnsinn – das ist der Gankino Circus! Rasante Melodien, schräger Humor

» weiterlesen