Rückkehr nach Montauk

Autor Max Zorn verarbeitet in seinem neuesten Werk eine längst verblichene Liebe. Bei der Veröffentlichung in New York, wo ihn seine Frau Carla erwartet, trifft er auf Rebecca – besagte Liebe von vor 20 Jahren. Um sich noch eine letzte Chance zu geben, verbringen sie ein Wochende in Montauk. Berührendes Drama mit Anspielungen auf Max Frischs „Montauk“.

Foto: Wildbunch (Franziska Strauss)

Ähnliche Beiträge

Outdoor Film Tour

Wie fühlt sich Klettern als gehörloser Mensch an? Was denkt eine Kajakerin, wenn sie der männlichen Konkurrenz in tosenden Gebirgsflüssen davonfährt? Wieviel Freiheit bedeutet ein Fahrrad für einen 16-jährigen Sambier?

» weiterlesen

Klassiker und Kuriositäten

Tief im Unterbauch von Bayreuth bot das Kino Jenseits über viele Jahre eine feste Anlaufstelle für Kino-Liebhaber:innen. Ob im Glashaus oder im Forum Phoinix – fast jede Woche zeigte das

» weiterlesen

Avatar: The Way of Water

Lang erwartet und heiß ersehnt: „Avatar: The Way of Water“ verspricht ein revolutionäres Leinwandabenteuer, das seinesgleichen sucht. Schon mit dem Ausnahmefilm „Avatar“ versetzte James Cameron 2009 die Filmwelt in Aufruhr

» weiterlesen