Rückkehr nach Montauk

Autor Max Zorn verarbeitet in seinem neuesten Werk eine längst verblichene Liebe. Bei der Veröffentlichung in New York, wo ihn seine Frau Carla erwartet, trifft er auf Rebecca – besagte Liebe von vor 20 Jahren. Um sich noch eine letzte Chance zu geben, verbringen sie ein Wochende in Montauk. Berührendes Drama mit Anspielungen auf Max Frischs „Montauk“.

Foto: Wildbunch (Franziska Strauss)

Ähnliche Beiträge

Der schlimmste Mensch der Welt

Mit knapp 30 ist Julie noch unsicher, was sie mit ihrem Leben anfangen will. Erst bricht sie ihr Medizinstudium, dann das Psychologiestudium ab, um Fotografin zu werden. Auch der Familienplanung

» weiterlesen

Nosferatu

Friedrich Wilhelm Murnaus Adaption des Romans Dracula von Bram Stoker ging als Stummfilmklassiker in die Kinogeschichte ein. Mit großartiger Bildgestaltung steigert der 1922 entstandene Streifen die Spannung bis zum gänsehauterregenden

» weiterlesen

Programmkinotage im Juni

Das Team von Kino ist Programm hat wieder drei tolle Filme ausgewählt, die es am 11.6 und 12.6. im Kulturhaus Neuneinhalb zu sehen gibt. Everything Everywhere All At Once Waschsalonbesitzerin

» weiterlesen