Schwerelos

Mit ihrer eigenen Mischung aus Einfühlsamkeit und Lässigkeit wurde Sarah Kuttner Anfang der 2000er-Jahre als VIVA- und MTV-Moderatorin schlagartig bekannt. Schnell wurde klar, dass die schlagfertige Ost-Berlinerin weit mehr kann, als nur Videoclips ansagen. Neben Ausflügen ins Schauspielfach schrieb Kuttner Kolumnen für die Süddeutsche und den Musikexpress, ehe sie 2009 ihren ersten Roman „Mängelexemplar“ veröffentlichte, der wochenlang auf den Bestsellerlisten stand und 2016 auch verfilmt wurde. Nach „Wachstumsschmerz“ (2011) und „180° Meer“ (2015) erschien im Frühling vergangenen Jahres ihr vierter Roman „Kurt“, in dem sie von einer ganz normalen komplizierten Familie erzählt, von dem, was sie zusammenhält, wenn das Schlimmste passiert. Sie erzählt von dieser Tragödie direkt, leicht und zugleich mit einer tiefen Ernsthaftigkeit, so einfach und kompliziert, wie nur Sarah Kuttner das kann.

Sarah Kuttner, ZENTRUM, 22.2., 20 Uhr

Beitrag teilen:

WhatsApp
Facebook
Email

Ähnliche Beiträge

Von Bach bis Waits

Seit dem Jahr 2014 gibt es das kostenlose Sparda-Bank Klassik Open Air. Auch in diesem Jahr lädt die Stadt Bayreuth wieder zu zwei außergewöhnlichen Abenden mit hochkarätigen Ensembles auf das

» weiterlesen

Poetry Slam am Kulturkiosk

Der Kulturkiosk wird im Juli zum Treffpunkt der besten deutschen Slam-Poet:innen. Bei der zweiten Auflage des Summertime-Slams begrüßt Moderator Michael Jakob nicht nur den amtierenden deutschsprachigen Meister David Friedrich, sondern

» weiterlesen

Flamingos am Kotti

Mit seinen bisherigen drei Soloprogrammen hat sich der Duisburger Stand-up-Comedian und ehemalige Slam-Poet Till Reiners als eine der vielversprechendsten Stimmen des jungen deutschen Kabaretts fest etabliert. Auch in TV-Sendungen wie

» weiterlesen