Suche
Close this search box.

Schwerelos

Mit ihrer eigenen Mischung aus Einfühlsamkeit und Lässigkeit wurde Sarah Kuttner Anfang der 2000er-Jahre als VIVA- und MTV-Moderatorin schlagartig bekannt. Schnell wurde klar, dass die schlagfertige Ost-Berlinerin weit mehr kann, als nur Videoclips ansagen. Neben Ausflügen ins Schauspielfach schrieb Kuttner Kolumnen für die Süddeutsche und den Musikexpress, ehe sie 2009 ihren ersten Roman „Mängelexemplar“ veröffentlichte, der wochenlang auf den Bestsellerlisten stand und 2016 auch verfilmt wurde. Nach „Wachstumsschmerz“ (2011) und „180° Meer“ (2015) erschien im Frühling vergangenen Jahres ihr vierter Roman „Kurt“, in dem sie von einer ganz normalen komplizierten Familie erzählt, von dem, was sie zusammenhält, wenn das Schlimmste passiert. Sie erzählt von dieser Tragödie direkt, leicht und zugleich mit einer tiefen Ernsthaftigkeit, so einfach und kompliziert, wie nur Sarah Kuttner das kann.

Sarah Kuttner, ZENTRUM, 22.2., 20 Uhr

Ähnliche Beiträge

Orgelgenie

Der renommierte Organist und Komponist Jisung Kim konzertierte bereits in 75 Ländern weltweit und führte mit 29 Jahren das gesamte Orgelwerk von Johann Sebastian Bach in zwölf Konzerten auf. Selbst

» weiterlesen

Queerer Techno

Rund um das 6*-Festival gibt es im Juli noch einige begleitende Events. So ist am16. Juli die freie Journalistin, Kulturwissenschaftlerin und DJ Laura Aha zu Gast im Kulturhaus Neuneinhalb. In

» weiterlesen

Ein Trauerspiel

Bereits als Teenager schrieb Richard Wagner „Leubald“, ein schrilles Musik-Spiel von Liebe, Rache, Mord und Erlösung. Seine Familie war entsetzt. Heute unterhält das Jugendwerk mit unfreiwilliger Komik und verblüffend kühnen

» weiterlesen