Slam-Star

Nach ihrem Germanistikstudium in Wien wollte Lisa Eckhart eigentlich Lehrerin werden, doch merkte schnell, dass ihr zwar die Sprache liegt, aber Kinder einfach das falsche Publikum sind. So entdeckte sie die Poetry-Slam-Szene für sich und schuf sich dort in kürzester Zeit eine große Fanschar. Kein Wunder, denn die Texte der Steirerin sind nicht nur wortgewandt, sondern auch gnadenlos ehrlich. Kurz darauf schrieb sie ihr erstes Soloprogramm „Als ob Sie besseres zu tun hätten“ und wurde dafür mit dem österreichischen und dem deutschen Kabarettpreis ausgezeichnet.

Lisa Eckhart, ZENTRUM, 28.10., 20 Uhr

Ähnliche Beiträge

Kluftinger ermittelt

Mit ihren Krimis um den Allgäuer Kommissar Kluftinger wurden Michal Kobr und Volker Klüpfel zu einem der erfolgreichsten Autoren-Duos Deutschlands, das sich im Laufe der Jahre eine treue Fangemeinde geschaffen

» weiterlesen

Neustart für den Poetry Slam

Nach fast drei Jahren Corona-Turbulenzen kann der Bayreuther Poetry Slam endlich wieder durchstarten. Mit neuem Team und einer den aktuellen Verhältnissen angepassten Location: Der Brausaal des Liebesbier steht mit seinen

» weiterlesen

Lichtblick

Seit zwei Kabarettprogrammen versucht Michael Altinger schon, diese Welt zu retten. Mit „Lichtblick“, dem letzten Teil seiner Trilogie, kommt es zum finalen Showdown. Und dabei könnte es sogar ein Happy

» weiterlesen